Datenschutz

Die GHM misst dem Schutz der Privatsphäre hohe Bedeutung bei und beachtet die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Im Folgenden möchten wir Ihnen erklären, wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen.

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle durch die GHM betriebenen Webseiten und damit in Verbindung stehenden Verfahren und Dienstleistungen.

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen und besuchten GHM Webseiten. Daher werden nicht alle Teile dieser Informationen auf Sie zutreffen. Eine jeweilige Angabe erfolgt bei den einzelnen Verarbeitungstätigkeiten.

1. Informationen zur Datensicherheit

Wir gehen nur mit personenbezogenen Daten um, soweit dies im Einklang mit datenschutzrechtlichen Bestimmungen möglich ist. Wir sind dabei um alle notwendigen, technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen bemüht und implementieren diese, um Ihre personenbezogenen Daten jederzeit angemessen vor unberechtigtem Zugang und Missbrauch zu schützen.

Soweit wir personenbezogene Daten speichern, und verarbeiten, erfolgt das innerhalb unseres eigenen Rechenzentrums bzw. auf Servern von uns beauftragten Dienstleistern. Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS. Unsere Server sind mittels Firewall und Virenschutz gesichert. Back-up, sowie Rollen- und Berechtigungskonzepte sind für uns selbstverständlich. Gleiches garantieren uns unsere Dienstleister, was in den abgeschlossenen Auftragsverarbeitungsvereinbarungen beschrieben und dokumentiert ist.

Unsere Mitarbeiter sind verpflichtet, beim Umgang mit personenbezogenen Daten datenschutzrelevante Regelungen sowie sämtlich relevante Gesetze und interne Vorgaben zu beachten.

Informationen zu verwendeten Links

Die Webseiten der GHM enthalten Links bzw. Verknüpfungen zu anderen Webseiten. Diese unmittelbaren Links werden von uns mit zumutbarer Sorgfalt geprüft. Die GHM ist für die Inhalte von Webseiten, auf die wir verlinken, nicht verantwortlich. Die GHM ist zudem nicht verantwortlich für die Inhalte von Webseiten, die auf uns verweisen.

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle durch die GHM betriebenen Webseiten und damit in Verbindung stehenden Verfahren und Dienstleistungen.

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen und besuchten GHM Webseiten. Daher werden nicht alle Teile dieser Informationen auf Sie zutreffen. Eine jeweilige Angabe erfolgt bei den einzelnen Verarbeitungstätigkeiten.

2. Wer ist Verantwortlicher im Sinne von Art 4 Nr. 1 DSGVO?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts für unsere Webseiten ist die:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5
81829 München
Deutschland
+49 (0)89 189 149-0
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Geschäftsführung:
Dieter Dohr (Vorsitzender der Geschäftsführung)
Klaus Plaschka
Handelsregister München HRB 40217
USt-Identifikationsnummer: DE 129358691

Für alle Fragen zum Thema Datenschutz in Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen sowie der Nutzung unserer Webseite können Sie sich jederzeit auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser ist unter der oben angegebenen Postanschrift und unter der E-Mail-Adresse datenschutz@ghm.de versehen mit dem Stichwort: „z.Hd. Datenschutzbeauftragter“ erreichbar.

3. Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Jede betroffene Person hat das Recht auf:

  • Auskunft nach Artikel 15 DSGVO
  • Das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO
  • Das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO
  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO
  • Das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO.

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Im Folgenden informieren wir Sie über ihr Widerspruchsrecht, welches Ihnen gesetzlich zusteht. Trotzdem weisen wir im Zusammenhang mit den Vorgangsbeschreibungen gesondert auf das Einzelfall- und situative Widerspruchsrecht hin.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO. Die GHM weist im Verlauf dieser Datenschutzerklärung bei jedem beschriebenen Verfahren gesondert auf Ihr Widerspruchsrecht hin.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Empfänger eines Widerspruchs

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

4. Welche Verarbeitungstätigkeiten werden vorgenommen?

Im folgenden Kapitel stellen wir die Verfahren auf, die die GHM für die Kommunikation mit Ausstellern, Besuchern und sonstigen Veranstaltungsteilnehmern sowie mit Servicepartnern und sonstigen Beteiligten betreibt, um Messen, Sonderschauen, digitale bzw. hybride Events zu veranstalten.

Mit der vorliegenden Datenschutzerklärung werden alle Verfahren und Einzelaktivitäten beschrieben, die je nach Veranstaltung zur Anwendung kommen. Jeweils werden Zweck und Rechtsgrundlagen, die verarbeiteten Kategorien von personenbezogenen Daten, die Bereitstellungsform, mögliche Empfänger und die eventuelle Speicherdauer sowie die Widerspruchsmöglichkeit besprochen.

Zweck, Kategorien von Daten, Rechtsgrundlage

Beim Zugriff auf unsere Webseite übermittelt Ihr Endgerät aus technischen Gründen automatisch Daten and die GHM, die diese für Sicherungszwecke speichert:

  • Datum, Uhrzeit und Dauer Ihres Besuches auf unseren Webseiten
  • IP-Nummer, die Ihnen Ihr Internet-Provider zugewiesen hat
  • die angewählte Webseite
  • das Nutzerwerkzeug (d. h. Webbrowser, Betriebssystem), mit dem Sie zugegriffen haben
  • die auf unserer Webseite durchgeführte Aktion
  • der verwendete Suchbegriff in den Suchmaschinen und in der Site Search sowie das Suchergebnis
  • ob der Zugriff erfolgreich war oder nicht
  • abgerufene Informationen inkl. Downloads
  • von welchem Server Sie kommen sowie die Webseite, über die Sie zur aktuellen Webseite gekommen sind
  • Dateien, die Sie von unserer Seite heruntergeladen haben (bspw. PDF- oder Word-Dokumente)

Diese Daten werden ausschließlich aus technischen Gründen gespeichert und werden zu keinem Zeitpunkt einer bestimmten Person zugeordnet.

Die Daten werden kurzfristig in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Logfiles dienen dazu, kurzfristig Verbindungsinformationen zu speichern, hier insbesondere, um mit Hilfe gespeicherter Informationen auf Anomalien wie Attacken auf Websites und Server reagieren zu können. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die Verarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Der Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten zur Bereitstellung dieser Website und zur Kommunikation über diese Website erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Für die Bereitstellung dieser Webseite ist es technisch notwendig, dass wir bestimmte personenbezogene Daten verarbeiten (z. B. die IP-Adresse). Für Ihre Kommunikation mit uns ist es notwendig, dass wir mit jeweiligen personenbezogenen Daten umgehen.

Im Rahmen der erforderlichen Interessenabwägungen haben wir Ihr Interesse an der jeweiligen Geheimhaltung Ihrer personenbezogenen Daten und unsere Interessen an der Bereitstellung dieser Website und der Kontaktaufnahme jeweils miteinander abgewogen. Ihr Interesse an der Geheimhaltung tritt dabei in beiden Fällen zurück. Wir könnten Ihnen gegenüber andernfalls diese Website nicht bereitstellen oder auf Ihre Kontaktanfrage reagieren.

Empfänger der Daten

Wir hosten Ihre Daten auf Servern in Deutschland. Hierfür setzen wir für den Betrieb und die Wartung unserer Website technische Dienstleister ein, mit denen wir Auftragsverarbeitungsvereinbarungen geschlossen haben.

Speicherdauer

Die Daten werden unmittelbar nach Ende der Nutzung der Webseite (Ende der Session) gelöscht, da jegliche Rechtsgrundlage zur Begründung einer weiteren Speicherung entfällt. Personenbezogene Daten werden mit dem Ende der Nutzung der Webseite zeitgleich gelöscht.

Eine Rechtsgrundlage für die weitere Verwendung (Speicherung) besteht nur dann, wenn dies im Rahmen von fehlerhaften Anmeldeversuchen zur Gewährleistung der Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit unserer Webseiten erforderlich ist. Jedoch werden nach Bereinigung aller Fehlerkonstellation unmittelbar personenbezogene Daten von uns gelöscht.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig durch den Besuch unserer Webseiten. Jedoch ist die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die IP-Adresse ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet.

Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage

Im Folgenden beschreiben wir, welche personenbezogenen Daten wir erheben und für welche Zwecke wir diese verwenden, wenn Sie unser Ausstellerportal zur Anmeldung bzw. Kontaktaufnahme einer Messe nutzen.

Um an einer Messe teilzunehmen, müssen Sie sich über die Messewebsite bei uns registrieren.

Wenn Sie sich bei uns als Aussteller registrieren, wird für Sie ein Kundenkonto angelegt. Mit diesen im Kundenkonto gespeicherten Daten können Sie weitere Services der Messe nutzen oder sich für weitere Services (einfacher) anmelden. Pflichtangaben für die Registrierung sind Geschlecht, Anrede, Vor- und Nachname, Firma, Anschrift, E-Mail und Telefonnummer.

Um ein qualifiziertes Ausstellerprofil anzulegen und entsprechend mit Ihnen kommunizieren zu können, benötigen ergänzende Angaben:

  • Position im Unternehmen
  • Land
  • Zeitzone

Sie willigen vor dem Speichern ein, dass wir Ihre Daten verarbeiten und an beauftragte Dienstleister der GHM weitergeben dürfen. Diese stehen in einem vertraglichen Verhältnis mit uns. Mit beauftragten Dienstleistern haben wir Auftragsverarbeitungsvereinbarungen abgeschlossenen.

Im direkten Anschluss der Speicherung erhalten Sie von uns einen Einwahllink zum Ausstellerportal der Messe. Mit einem selbst generierten Passwort können Sie Ihre Angaben vervollständigen. Die Daten werden für die obligatorische Nutzung des Ausstellerportals genutzt.

Weitere Angaben sind freiwillig. Um die Eigenschaft Ihres Unternehmens als Ausstellungsunternehmen nachzuweisen, werden weitere Daten zum Unternehmen und/oder zu den Ausstellungsgegenständen erhoben und möglicherweise ein geeigneter Nachweis eingefordert. In diesem Zusammenhang ist die Verarbeitung weiterer personenbezogener Information, bspw. weiterer zuständiger Ansprechpartner bzw. Unternehmensvertreter, erforderlich. Sofern Sie sich mit verschiedenen E-Mail-Adressen registrieren, werden für Sie mehrere Kundenkonten erstellt.

Die von Ihnen uns zur Verfügung gestellten Daten werden zur Umsetzung Ihrer Anfragen (bspw. zur Anmeldung eines Messestandes oder von Mitaussteller(n)) als auch für die Bearbeitung Ihrer Bestellungen (bspw. Bestellung Bewachung, Reinigung) verwendet. Sofern es erforderlich ist, werden wir Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Bestellungen an unsere Servicepartner weitergegeben.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungstätigkeiten ist Art 6 Abs.1 S.1 lit f DSGVO.

Verwendung Ihrer Daten

Die von Ihnen abgegebenen Daten werden von uns zur Ausstellerkommunikation (Ausstellerinfo), zu Marketingzwecken (E-Mail-Kampagnen wie z.B. Hinweis zum neuen Anmeldungsstart) und zu Abrechnungsmodalitäten sowie zur Abwicklung der Messe durch GHM bzw. deren Servicepartnern verwendet.

Sofern alle Voraussetzung der Ausnahmevorschrift des § 7 Abs. 3 UWG vorliegen, gilt für den Versand des Besuchermailings in Folge Ihrer Besucherregistrierung als die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sie können dem Erhalt der werblichen Ansprache per E-Mail jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch den entsprechenden Link am Ende jeder E-Mail.

Die GHM wird Ihre Daten bei Vorliegen der Registrierung nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie uns bei Registrierung erteilen, dazu verwenden, um Sie per E-Mail mit der Bitte um freiwillige Teilnahme an Kundenbefragungen sowie zur werblichen Ansprache per Telefon oder Telefax einzusetzen.

Diese Einwilligung erfolgt auf Grundlage von Art 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft unter datenschutz@ghm.de widerrufen werden.

Empfänger der Daten

Von der GHM werden Ihre erhobenen Daten nur beauftragte Dienstleister (Auftragsverarbeiter) sowie an Servicepartnern, die im Vertragsverhältnis mit der GHM im Sinne der DSGVO stehen, weitergegeben.

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten nur dann an Dritte weiter, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind, bspw. an Strafverfolgungsbehörden oder bei der Verfolgung von Rechtsverletzungen.

Speicherdauer

Ihre Daten werden bei der GHM, bzw. unseren Partnern nur für die Nutzung der jeweiligen Messedurchführung eingesetzt. Selbstverständlich löscht die GHM Ihre Daten, wenn der Verwendungszweck es nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden oder keine gesetzlichen Fristen (Aufbewahrungsfrist) mehr bestehen. Der Verwendungszweck endet mit dem Abschluss aller Nachbereitungen im Anschluss einer durchgeführten Messe, in der Regel spätestens drei Monate nach der Messe. Ohnehin werden von der GHM bzw. unseren Partnern Daten diesem Zusammenhang nur verarbeitet, solange die entsprechende Einwilligung Ihrerseits vorliegt.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Sie ist erforderlich, um sich als Aussteller in unserem Portal zu registrieren und die Anmeldung vorzunehmen.

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung für die Teilnahme an Kundenbefragungen für die Zukunft jederzeit widerrufen.

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage

Die von Ihnen in dem Kontaktformular der jeweiligen Webseite, oder durch Kontaktaufnahme per E-Mail eingegebenen personenbezogenen Daten werden von uns zum Zweck der individuellen Kommunikation mit Ihnen gespeichert und verarbeitet. Dazu zählen u.a. Vor- und Nachname, Anschrift, Firma, E-Mail, Telefonnummer und Telefaxnummer.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf der Grundlage eines berechtigten Interesses gemäß Art 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO.

Unser Interesse besteht darin, Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Ihre gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen verarbeitet.

Bei einigen unserer Messen können Sie sich auch als nicht-registrierter Teilnehmer für Messezusatzleistungen anmelden, wie bspw. eine (Messe)Führung oder ein im Rahmen der Messe angebotenes Seminar.

Die Rechtsgrundlage der Speicherung Ihrer Daten bei den oben beschriebenen Zusatzleistungen ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit b DSGVO.

Sollte ein Dritter als Organisator der Zusatzleistungen einen eigenen Vertrag mit Ihnen schließen, leiten wir die Daten an diesen nur nach Ihrer Einwilligung gemäß Art 6 Abs. 1 S.1 lit a DSGVO (siehe auch „Empfänger der Daten“) weiter.

Empfänger der Daten

Dienstleister, die uns bei der Verarbeitung Ihrer Daten unterstützen (Auftragsverarbeitung)

Speicherdauer

Ihre Daten werden von der GHM für die Beantwortung Ihrer Anfrage, bzw. Abwicklung der Zusatzleistung verarbeitet. Selbstverständlich löscht die GHM Ihre Daten, wenn der Verwendungszweck es nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden oder keine gesetzlichen Fristen (Aufbewahrungsfrist) mehr bestehen.

Der Verwendungszweck endet mit dem Abschluss aller Nachbereitungen im Anschluss einer Messedurchführung, in der Regel drei Monate nach der Messe. Ohnehin werden von der GHM bzw. unseren Partnern Daten diesem Zusammenhang nur verarbeitet, solange die entsprechende Einwilligung vorliegt.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Wir können Ihre Anfrage jedoch nur bearbeiten, sofern Sie uns Ihre Daten und den Grund der Anfrage mitteilen.

Widerspruch und Widerruf der Einwilligung

Ihnen steht bei Verarbeitungen Ihrer Anfragen nach Art 6 Abs.1 S.1 lit f DSGVO (also nicht bei Buchungen von Zusatzleistungen, da wir hierzu Ihre Daten nach Art 6 Abs.1 S.1 lit. b DSGVO speichern müssen) ein Widerspruchsrecht zu. Informationen hierzu erhalten Sie hier:

Sollten Sie bei Anmeldung von Zusatzleistungen eingewilligt haben, dass wir Ihre Daten an die Dritte Organisatoren zum Zwecke des Abschlusses eines eigenen Vertrages weiterleiten, können Sie diese Einwilligung für die Zukunft widerrufen. Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Im folgenden Abschnitt werden die Verfahren „Online Erwerb einer Messe-Eintrittskarte“ und „Einlösung eines Gutscheins“ behandelt. Beide Verfahren implizieren mit der Registrierung die Einwilligung zum Erhalt von Informationen in Rahmen von Besuchermailing (Kampagnen).

Zweck, Kategorien von Daten, Rechtsgrundlage

Falls Sie eine Eintrittskarte im Vorverkauf (PDF-Ticket) erwerben möchten, werden Ihre Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Firma, Abteilung, Adresse, E-Mail-Adresse) und Kreditkarteninformationen benötigt und verarbeitet.

Die Verarbeitung der durch Sie bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt zum Abschluss des Ticketkaufs und diesbezügliche vorvertragliche Maßnahmen gem. Art 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO.

Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken / Besuchermailing

Wir verwenden Ihre Kontaktdaten nach Abschluss der Besucherregistrierung, um Sie über ähnliche Veranstaltungen per E-Mail zu informieren sowie zu Marketing- und Optimierungszwecken, die es uns ermöglichen, Ihnen bessere Dienstleistungen und besseren Kundenservice anbieten zu können sowie unsere Angebote weiter zu optimieren (Besuchermailing). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG.

Sie können dem Erhalt des Besuchermailings jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch den entsprechenden Link am Ende des Besuchermailings.

Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen und nur zu genau festgelegten Zwecken, die im Folgenden näher beschrieben werden:

  1. Gutscheine werden Ihnen kostenfrei von einem Aussteller oder der GHM zur Verfügung gestellt. Diese übernehmen die Kosten für Ihren Messebesuch und haben damit ein Anrecht auf Ihre angegebenen Kontaktdaten (Anrede, Vorname, Name, Anschrift und Kommunikationsdaten). Diese werden daher auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO vollständig übermittelt.
  2. Ausstellern steht es frei, auf unseren Messen ein „Leadmanagement“-Verfahren einzusetzen, um Ihren Besucherausweis oder eine Visitenkarte zu scannen. Dieser Scanvorgang ist für Sie grundsätzlich freiwillig, außer es besteht eine behördliche Auflage. Nur beim Scanvorgang Ihres Besucherausweises erhält dieser Aussteller direkten Zugriff auf Ihre Daten aus der Registrierung. Wichtig hierbei ist, dass keine Bankverbindungs- bzw. Kreditkartendaten von Ihnen weitergegeben werden. Es werden nur Daten bereitgestellt, die Sie bei der Registrierung (Strukturdaten) angegeben haben. Um sicherzustellen, dass nicht jeder Barcodeleser Ihre Daten auslesen kann, wird zusätzlich eine spezielle Software in Verbindung mit dem Auslesen Ihres Besucherausweises bereitgestellt.
  3. Bei Veranstaltungen, die nur für einen geschlossenen Fachbesucherkreis zugänglich sind, benötigt die GHM zur Feststellung Ihres Fachbesucherstatus die hierfür erforderlichen Kontakt- und Strukturdaten. Die Firma SIX Payment Service (Europe S.A.) bzw. American Express übernimmt die sichere Abwicklung des elektronischen Zahlungsverkehrs mit der Kreditkarte.
    Die Firma CreditPasf GmbH übernimmt die sichere Abwicklung für das elektronische Lastschriftverfahren. PayPal übernimmt die Abwicklung bei Bezahlungen mit PayPal. Der GHM werden Ihre Kreditkarteninformationen bzw. Ihre Bankverbindungsdaten nicht übermittelt und folglich auch nicht von der GHM abgespeichert.
  4. Im Rahmen der umfangreichen Services bedient sich die GHM auch weiterer Dienstleister innerhalb der Europäischen Union, z. B. zur Wartung und Verwaltung des Datenverarbeitungssystems oder der Server.
  5. Wir setzen für den Versand des Besuchermailings einen deutschen Dienstleister ein, mit dem wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen haben.
  6. Aufgrund der hohen Internationalität unserer Messeveranstaltungen werden Daten (insbesondere im Rahmen der Gutscheinnutzung) zur Übernahme der Kosten für den Messebesucher aus dem jeweiligen Land der Auslandsvertretungen der GHM in Kooperation mit der Messe München, sowie an Aussteller aus Ländern auch außerhalb der EU und des EWR übermittelt. Eine Liste der Auslandsvertretungen erhalten Sie hier

Weitere Informationen, wie z. B. freiwillig gemachte Angaben zu Interessensschwerpunkten, werden von der GHM nicht an Dritte weitergegeben. An staatliche Einrichtungen und Behörden werden personenbezogene Daten nur im Rahmen gesetzlicher oder gerichtlicher Verpflichtungen übermittelt.

Datensicherheit

Zur Datensicherheit setzen die GHM sowie beauftragte Dienstleister modernste Datenverarbeitungstechniken ein. Ihre Daten werden innerhalb einer Besucherdatenbank bei einem externen Dienstleister gespeichert.

Die Sicherheit Ihrer Daten und Transaktionen hat bei der GHM höchste Priorität. Daher verschlüsseln wir sämtliche Informationen, die während einer Sitzung übertragen werden, mit einer SSL-Verschlüsselung.

Speicherdauer

Ihre Daten werden von der GHM für die Ausstellung eines Tickets und die Bewerbung unserer Veranstaltungen im Rahmen der Besuchermailings eingesetzt. Selbstverständlich löscht oder sperrt die GHM Ihre Daten, wenn der Verwendungszweck es nicht mehr erfordert, Sie der Verarbeitung widersprochen haben, bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden oder keine gesetzlichen Fristen (Aufbewahrungsfristen) mehr bestehen. Sollten Sie der Verarbeitung widersprochen haben, werden wir Ihre Daten, zur Sicherstellung keiner weiteren Zusendungen von Besuchermailings, gesperrt.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich freiwillig, außer es besteht eine behördliche Auflage. Sie ist erforderlich, um eine Online-Registrierung des Tickets abzuschließen.

Widerspruch

Der Erhalt der Besuchermailings kann durch Sie jederzeit widerrufen werden.

Teilen Sie uns Ihren Widerspruch formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse mit und richten Sie diesen an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Alternativ nutzen Sie zur Abmeldung den Link, der in jedem Besuchermailing angegeben ist.

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage

Im Folgenden beschreiben wir, welche personenbezogenen Daten wir erheben und für welche Zwecke wir diese verwenden, sofern Sie unser Aussteller-Verzeichnis nutzen.

Sie haben die Möglichkeit, sich über unsere Messe-Webseite als Aussteller anzumelden. Im Rahmen der Anmeldung werden Sie gebeten, die erforderlichen Informationen zu Ihrem Unternehmen anzugeben. Dazu zählen Firmen und Firmen-Kontaktinformationen wie

  • Titel, Anrede
  • Vorname, Nachname
  • Geschlecht
  • Telefonnummer/Fax
  • E-Mail-Adresse
  • Firma/Unternehmen
  • Position
  • PLZ, Ort, Straße (vollständige Adresse)
  • Land
  • Zeitzone

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung als Aussteller gelten die entsprechenden Datenschutzhinweise aus den aktuellen Teilnahmebedingungen wie auch der Messemedien unserer Messen. Diese können jederzeit eingesehen werden.

Wenn Sie sich als Aussteller angemeldet haben, erstellen bzw. nutzen wir neue oder vorhandene Kundenkonten und veröffentlichen im Online-Ausstellerverzeichnis den uns bereits bekannten Inhalt Ihres Unternehmensprofils (bspw. Firmenname, Adresse, Kontaktdaten, Ansprechpartner) sowie weitere Firmendetails (bspw. Produktkategorie). Bei Bedarf werden von uns Kundendaten nochmals abgefragt. Sofern Sie sich mit verschiedenen E-Mail-Adressen anmelden bzw. registrieren, werden für Sie mehrere Kundenkonten erstellt. Alle vom Aussteller über das Ausstellerportal geänderten bzw. ergänzten Inhalte werden ebenso öffentlich jedermann sichtbar gemacht.

Teil des Online-Ausstellerverzeichnisses ist bei einigen unserer Messen der Hallenplan, welcher aus der Auftragsverarbeitungssoftware generiert und auf der Messewebseite zusätzlich zum Ausstellerprofil veröffentlicht wird. Oder sonstige von Ihnen in Auftrag gegebene kostenpflichtige Mediendienstleistungen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungstätigkeiten, die ausschließlich auf der Grundlage und zur Erfüllung geschlossener und gültiger Verträge erfolgt, ist Art 6 Abs.1 S.1 lit. b DSGVO.

Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken

Wir verwenden die von Ihnen im Rahmen Ihrer Anmeldung angegebenen Kontaktdaten, um Sie über die jeweilige Veranstaltung, bzw. ähnliche Dienstleistungen und Veranstaltungen per E-Mail zu informieren (Ausstellerinfo).

Rechtsgrundlage für unsere Kontaktaufnahme per E-Mail in Folge Ihrer Ausstelleranmeldung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG. Sie können dem Erhalt der werblichen Ansprache per E-Mail jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch Nutzung der Links am Ende jeder von uns versendeten E-Mail.

Die GHM wird Ihre Daten bei Vorliegen der Ausstelleranmeldung nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie uns bei Registrierung erteilen, dazu verwenden, um Sie per E-Mail mit der Bitte um freiwillige Teilnahme an Kundenbefragungen, sowie zur werblichen Ansprache per Telefon oder Telefax zu kontaktieren. Diese Einwilligung erfolgt auf Grundlage von Art 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft unter datenschutz@ghm.de widerrufen werden.

Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen und nur zu genau festgelegten Zwecken, die im Folgenden näher beschrieben werden:

Das Online-Ausstellerverzeichnis wird von einem externen Dienstleister in Europa bereitgestellt, der dafür Ihre eingegebenen Daten verarbeitet. Zwischen dem Dienstleister und der GHM wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art 28 DSGVO geschlossen.

Dieser verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich zur Erbringung der beauftragten Dienstleistungen beim Betrieb des Aussteller-Onlineverzeichnisses und nicht für eigene Zwecke. Die durch den Dienstleister eingesetzten Webanalyse-Tracking- und Remarketing Tools erfolgen auf unsere Weisung.

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten nur im Einzelfall -wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind- auch an solche Dritte weiter, welche die Daten eigenverantwortlich nutzen: Finanz- und Steuerbehörden, Polizei und Ermittlungsbehörden (mit vorliegender Rechtsgrundlage), behördliche Meldestellen (sofern Übermittlung gesetzlich vorgeschrieben), Versicherungen, Banken und Kreditinstitute (Zahlungsabwicklung), Marktpartner, Handelsvertreter, Wirtschaftsprüfer, Anwälte, Auditoren oder ähnliche Dritte.

Speicherdauer

Ihre Daten werden von der GHM, bzw. unserem Dienstleister nur für die Nutzung des Online-Ausstellerverzeichnisses eingesetzt. Selbstverständlich löscht die GHM Ihre Daten, wenn es der Verwendungszweck die weitere Nutzung nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden einer weiteren Nutzung widersprechen oder keine gesetzlichen Fristen zur Datenspeicherung mehr bestehen. Die Speicherung der Ihrer Daten überschreitet nach Löschaufforderung vier Wochen nicht.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Sie ist erforderlich, um sich als Aussteller in unseren Ausstellerportalen zu registrieren, weitere Buchungen vorzunehmen und im Online-Ausstellerverzeichnis gelistet zu werden.

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung für die Teilnahme an Kundenbefragungen für die Zukunft jederzeit widerrufen. Teilen Sie uns Ihren Widerspruch formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse mit und richten Sie diesen an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
+49 (0) 89 189 149-0
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage

Im Folgenden beschreiben wir, welche personenbezogenen Daten wir erheben und für welche Zwecke wir diese verwenden, sofern Sie unser Aussteller sind.

Für die weiterführende Beratung und Abwicklung Ihres Eintrages in den Messemedien und für sonstige Mediendiensleistungen, werden Sie im Rahmen Ihrer Anmeldung von Dritten kontaktiert. Zur Kontaktaufnahme werden, die in der Anmeldung zur Verfügung gestellten Daten verwendet:

  • Titel, Anrede
  • Vorname, Nachname
  • Telefonnummer/Fax
  • E-Mail-Adresse
  • Firma/Unternehmen
  • Position
  • PLZ, Ort, Straße (vollständige Adresse)
  • Land
  • Zeitzone

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung als Aussteller gelten die entsprechenden Datenschutzhinweise aus den aktuellen Teilnahmebedingungen wie auch der Messemedien unserer Messen. Diese können jederzeit eingesehen werden.

Wenn Sie sich als Aussteller angemeldet haben, nutzen wir ihre vorhandene Kundenkonten, um Sie über Ihre Präsentationsmöglichkeiten in den Messemedien und sonstigen Mediendienstleistungen zu informieren.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungstätigkeiten ist Art 6 Abs.1 S.1 lit. b DSGVO.

Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken

Wir verwenden die von Ihnen im Rahmen Ihrer Anmeldung angegebenen Kontaktdaten, um Sie über die jeweilige Veranstaltung, bzw. ähnliche Dienstleistungen und Veranstaltungen per E-Mail zu informieren (Ausstellerinfo).

Rechtsgrundlage für unsere Kontaktaufnahme per E-Mail in Folge Ihrer Ausstelleranmeldung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG. Sie können dem Erhalt der werblichen Ansprache per E-Mail jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch Nutzung der Links am Ende jeder von uns versendeten E-Mail.

Die GHM wird Ihre Daten bei Vorliegen der Ausstelleranmeldung nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie uns bei Registrierung erteilen, dazu verwenden, um Sie per E-Mail mit der Bitte um freiwillige Teilnahme an Kundenbefragungen, sowie zur werblichen Ansprache per Telefon oder Telefax zu kontaktieren. Diese Einwilligung erfolgt auf Grundlage von Art 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft unter datenschutz@ghm.de widerrufen werden.

Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen und nur zu genau festgelegten Zwecken, die im Folgenden näher beschrieben werden:

Die weiterführende Beratung und Abwicklung Ihres Eintrages in den Messemedien und für sonstige Mediendiensleistungen erfolgt durch externe Dienstleister in Europa, die dafür Ihre eingegebenen Daten verarbeiten. Zwischen dem jeweiligen Dienstleister und der GHM wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art 28 DSGVO geschlossen.

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten nur im Einzelfall -wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind- auch an solche Dritte weiter, welche die Daten eigenverantwortlich nutzen: Finanz- und Steuerbehörden, Polizei und Ermittlungsbehörden (mit vorliegender Rechtsgrundlage), behördliche Meldestellen (sofern Übermittlung gesetzlich vorgeschrieben), Versicherungen, Banken und Kreditinstitute (Zahlungsabwicklung), Marktpartner, Handelsvertreter, Wirtschaftsprüfer, Anwälte, Auditoren oder ähnliche Dritte.

Speicherdauer

Ihre Daten werden von der GHM, bzw. unserem Dienstleister nur für die Vermarktung und Beratung zu den Messemedien und sonstigen Mediendienstleistungen eingesetzt. Selbstverständlich löscht die GHM Ihre Daten, wenn es der Verwendungszweck die weitere Nutzung nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden einer weiteren Nutzung widersprechen oder keine gesetzlichen Fristen zur Datenspeicherung mehr bestehen. Die Speicherung der Ihrer Daten überschreitet nach Löschaufforderung vier Wochen nicht.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Sie ist erforderlich, um Sie über Ihre Präsentationsmöglichkeiten in den Messemedien und sonstigen Mediendienstleistungen zu informieren und weitere Buchungen vorzunehmen.

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung für die Teilnahme an Kundenbefragungen für die Zukunft jederzeit widerrufen. Teilen Sie uns Ihren Widerspruch formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse mit und richten Sie diesen an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
+49 (0)89 189 149-0
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Vorbemerkung: Zeitgemäß entwickelt die GHM Konzepte für Veranstaltungen im digitalen Raum. Diese verändern sich, je nach Kundeninteresse, Branchenanforderungen und technischen Möglichkeiten.

Dafür stellt die GHM Plattformen bereit, die von beauftragten Technologiepartnern betrieben werden, mit denen entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen getroffen wurden. Für digitale bzw. hybride -in Kombination mit Präsenzveranstaltungen- Events werden personenbezogene Daten in zum Teil weiteren Verfahren verarbeitet.

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage

Im Folgenden beschreiben wir, welche personenbezogenen Daten wir für Online-Veranstaltungen erheben und für welche Zwecke wir diese verwenden, sofern Sie einen Stand bzw. ein Service-Package auf unserer virtuellen Veranstaltung buchen:

  • Titel, Anrede
  • Vorname, Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Firma

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Anbahnung, Durchführung und Abwicklung des jeweiligen Nutzungsvertrages. Um über das Portal Teilnehmer, die sich für Sie interessieren, identifizieren sowie virtuell treffen zu können, müssen Sie der GHM zusätzlich zu Ihrer/n Buchung/en die widerrufliche Einwilligung erteilen, zur Präsentation Ihres/r Unternehmen bzw. Produkte oder Leistungen personenbezogene Daten zu veröffentlichen oder an Interessierte weiterzugeben.

Die von Ihnen uns zur Verfügung Daten werden für die Nutzung der virtuellen Veranstaltung genutzt und versetzen uns in die Lage, Ihre gebuchten Leistungen (bspw. Bestellung eines Standes, Präsentation Ihrer Produkte und/oder Leistungen oder die Durchführung von Referaten) erbringen zu können.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungstätigkeiten ist Art 6 Abs.1 S.1 lit b DSGVO.

Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken

Wir verwenden Ihre Kontaktdaten, um Sie über die jeweilige Veranstaltung, bzw. ähnliche Dienstleistungen und Veranstaltungen per E-Mail zu informieren (Ausstellerinfo). Zudem helfen uns Ihre Daten, Sie bei einem reibungslosen Messeauftritt zu unterstützen, Ihnen zu Ihren Buchungen individuell zugeschnittene Services anzubieten und Produkte, Dienstleistungen und Marketingservices der GHM und deren Partnern vorzustellen.

Rechtsgrundlage für unsere Kontaktaufnahme per E-Mail in Folge Ihrer Ausstellerregistrierung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 3 UWG. Sie können dem Erhalt der werblichen Ansprache per E-Mail jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch den entsprechenden Link am Ende jeder E-Mail.

Mit dem Ziel einer Erfolgskontrolle sowie um unsere Veranstaltungen und Services zu verbessern, wird die GHM Ihre Daten bei Vorliegen der Registrierung nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie uns bei Registrierung erteilen, dazu verwenden, um Sie per Telefon oder E-Mail mit der Bitte um freiwillige Teilnahme an Kundenbefragungen sowie zur werblichen Ansprache per Telefon oder Telefax einzusetzen. Diese Einwilligung erfolgt auf Grundlage von Art 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft unter datenschutz@ghm.de widerrufen werden.

Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen und nur zu genau festgelegten Zwecken, die im Folgenden näher beschrieben werden:

Die Plattform und dazugehörige Services werden von externen Dienstleistern mit Sitz in Europa bereitgestellt und somit werden Ihre eingegebenen Daten bei diesen verarbeitet. Dazu zählen Dienstleister, durch die die Plattform erstellt wird, sowie Inhalte, die, explizit anfordert, vermarktet und aufbereitet werden.

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten an Geschäftspartner weiter, die Sie bei der Durchführung Ihrer Teilnahme unterstützen (bspw. bei Ihrer Messekommunikation). Zwischen den Dienstleistern und der GHM werden Auftragsverarbeitungsverträge nach Art 28 DSGVO geschlossen.

Dazu zählen auch Partner, die mit speziellen Verträgen und entsprechendem Engagement digitale bzw. hybride Events ermöglichen und ein berechtigtes Interesse haben. Auch mit diesen Partnern bestehen entsprechend der DSGVO rechtskonforme Auftragsverarbeitungsverträge.

Die Plattform, die die GHM zur Durchführung digitaler und hybrider Events einsetzt, verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich zur Erbringung ihrer Dienstleistungen beim Betrieb der dieser Veranstaltungen und nicht für eigene Zwecke. Die durch die Dienstleister eingesetzten Webanalyse-Tracking- und Remarketing-Tools erfolgen auf unsere Weisung und folgen den oben genannten Zielen. Sie erteilen uns bei Ihrer Registrierung als Aussteller bzw. aktiver Teilnehmer die Einwilligung, die Daten an unsere Servicepartner zu diesem Zwecke weiterzuleiten. Die Einwilligung erfolgt auf Art 6 Abs. 1 S.1 a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Aufgrund der hohen Internationalität darf die GHM personenbezogene Daten aus dem jeweiligen Land an für die GHM tätigen Auslandvertreter übermitteln, damit diese bei Ausstellern, deren Sitz innerhalb des entsprechenden Vertretungsgebietes der jeweiligen Auslandsvertretung liegt, den Vertrieb sowie die Markt- und Meinungsforschung übernehmen. Die Weiterleitung der Kontaktdaten erfolgt aufgrund des berechtigten Interesses der GHM gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, die bestmögliche Betreuung der Aussteller unter Berücksichtigung von lokalen Besonderheiten zu gewährleisten.

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten nur dann an Dritte weiter, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind, bspw. an Strafverfolgungsbehörden oder bei der Verfolgung von Rechtsverletzungen.

Speicherdauer

Ihre Daten werden bei der GHM, bzw. deren Dienstleistern für die Abwicklung und Nachbereitung Ihrer Messeteilnahme und Vorbereitung zu den nächsten beiden Messen sowie der Nutzung des Portals eingesetzt. Selbstverständlich löscht die GHM Ihre Daten, wenn der Verwendungszweck es nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden oder keine gesetzlichen Fristen mehr bestehen.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Sie ist erforderlich, um sich als Aussteller bzw. aktiver Teilnehmer in unseren Portalen zu registrieren und den Messestand zu betreiben und/oder Vorträge zu halten.

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen. Teilen Sie uns Ihren Widerspruch formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse mit und richten Sie diesen an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Zeitgemäß entwickelt die GHM Konzepte für Veranstaltungen im digitalen Raum. Dafür stellt die GHM Plattformen bereit, die von beauftragten Technologiepartnern betrieben werden, mit denen entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarungen getroffen wurden.

Für digitale bzw. hybride -in Kombination mit Präsenzveranstaltungen- Events werden von Besuchern (im Folgenden Teilnehmer) personenbezogene Daten erfasst und in zum Teil weiteren Verfahren verarbeitet.

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage

Im Folgenden beschreiben wir, welche personenbezogenen Daten wir erheben und für welche Zwecke wir diese verwenden, wenn Sie unsere Online-Veranstaltungen auf virtuellen Netzwerkplattformen nutzen:

  • Titel, Anrede
  • Vorname, Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Firma
  • Position
  • PLZ, Ort
  • Land
  • Zeitzone
  • Berufsgruppe
  • Interessensschwerpunkt

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungstätigkeiten ist Art 6 Abs.1 S.1 lit b DSGVO.

Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken

Wir verwenden Ihre Kontaktdaten, um Sie über die jeweilige Veranstaltung, bzw. ähnliche Dienstleistungen und zukünftige Veranstaltungen per E-Mail zu informieren.

Rechtsgrundlage für unsere Kontaktaufnahme per E-Mail in Folge Ihrer Registrierung ist § 7 Abs. 3 UWG. Sie können dem Erhalt der werblichen Ansprache per E-Mail jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch den entsprechenden Link am Ende jeder E-Mail.

Die GHM wird Ihre Daten bei Vorliegen der Registrierung nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie uns bei Registrierung erteilen, dazu verwenden, um Sie per E-Mail mit der Bitte um freiwillige Teilnahme an Kundenbefragungen sowie zur werblichen Ansprache per Telefon oder Telefax einzusetzen. Diese Einwilligung erfolgt auf Grundlage von Art 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft unter datenschutz@ghm.de widerrufen werden.

Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen und nur zu genau festgelegten Zwecken, die im Folgenden näher beschrieben werden:

  • Lead-Generierung für Aussteller der digitalen bzw. hybriden Veranstaltungen
  • Persönliche Live-Kommunikation während der digitalen bzw. hybriden Veranstaltungen
  • Auswertungen zur Erfolgsmessung der digitalen bzw. hybriden Veranstaltungen
  • Kostenfreie Vorträge für Besucher. Diese übernehmen die Kosten der Referenten und Wissensvermittlung und haben damit ein Anrecht auf Ihre angegebenen Kontaktdaten (wie Anrede, Vorname, Name, Anschrift und Kommunikationsdaten).

Weitergegeben werden Ihre Daten an Partnerfirmen, die mit speziellen Verträgen und entsprechendem Engagement (Sponsoring) digitale bzw. hybride Events ermöglichen und ein berechtigtes Interesse haben. Auch mit diesen Partnern bestehen entsprechend der DSGVO rechtskonforme Auftragsverarbeitungsverträge.

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten nur dann an Dritte weiter, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind, bspw. an Strafverfolgungsbehörden oder bei der Verfolgung von Rechtsverletzungen.

Speicherdauer

Ihre Daten werden bei der GHM, bzw. unseren Dienstleistern nur für die Nutzung im Rahmen der jeweils gebuchten digitalen bzw. hybriden Veranstaltung eingesetzt. Selbstverständlich sperrt die GHM Ihre Daten, wenn der Verwendungszweck es nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden oder keine gesetzlichen Fristen mehr bestehen.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Sie ist erforderlich, um sich als Besucher für einer unserer und von Ihnen gebuchten digitalen bzw. hybriden Veranstaltung zu registrieren und deren Angebot für die Dauer der Veranstaltung zu nutzen.

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer Daten, auch für die Teilnahme an Kundenbefragungen für die Zukunft, jederzeit widerrufen. Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Im Folgenden beschreiben wir, welche personenbezogenen Daten wir erheben und für welche Zwecke wir diese verwenden, wenn Sie das Besucher- und Content-Matching unserer digitaler bzw. hybrider Veranstaltungen nutzen:

  • Themeninteressen

Vorbemerkung: Die digitale Plattform der GHM versteht sich als Netzwerk- und Wissensplattform für das Handwerk. Ihre Daten dienen dazu, über unsere Plattformen und mit den mit den von uns betriebenen Messen bzw. digitalen/hybriden Veranstaltungen Ihnen das Handwerk insgesamt und die von uns bedienten Branchen näherzubringen. Basierend auf Ihren Angaben wird Ihnen der Zugang zu den Themen der Plattform erleichtert und Sie können Ihren Messebesuch bzw. Eventteilnahme besser planen. Ihre Daten werden dazu genutzt, um Ihnen Aussteller, Vorträge und Produkte zu empfehlen, die Informationen bieten, für die Sie sich interessieren.

Zudem nutzen wir Ihre Daten, um unabhängig von persönlichen Empfehlungen, für die Teilnehmer relevante Themen zu eruieren und Empfehlungen zu diesen Themen (Aussteller, Vorträge, Produkte und Besucher) zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungstätigkeiten ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit b DSGVO.

Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken

Wir verwenden Ihre Kontaktdaten, um Sie über die jeweilige Veranstaltung, bzw. ähnliche Dienstleistungen und zukünftige Veranstaltungen per E-Mail zu informieren. Zudem helfen uns Ihre Daten, Sie bei einem reibungslosen Messeauftritt bzw. einer erfolgreichen Teilnahme an den digitalen/hybriden Events zu unterstützen, Ihnen individuell zugeschnittene Services anzubieten und Produkte, Dienstleistungen und Marketingservices der GHM und deren Partnern vorzustellen.

Rechtsgrundlage für unsere Kontaktaufnahme per E-Mail in Folge Ihrer Ausstellerregistrierung ist § 7 Abs. 3 UWG. Sie können dem Erhalt der werblichen Ansprache per E-Mail jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch den entsprechenden Link am Ende jeder E-Mail.

Mit dem Ziel einer Erfolgskontrolle, sowie um unsere Veranstaltungen und Services zu verbessern, wird die GHM Ihre Daten bei Vorliegen der Registrierung nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie uns bei Registrierung erteilen, dazu verwenden, um Sie per Telefon oder E-Mail mit der Bitte um freiwillige Teilnahme an Kundenbefragungen sowie zur werblichen Ansprache per Telefon oder Telefax einzusetzen. Diese Einwilligung erfolgt auf Grundlage von Art 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft unter datenschutz@ghm.de widerrufen werden.

Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen und nur zu genau festgelegten Zwecken, die im Folgenden näher beschrieben werden:

Die digitale/virtuelle Plattform und dazugehörige Services (bspw. das Empfehlungsmanagement) werden von externen Dienstleistern mit Sitz in Europa bereitgestellt und somit werden Ihre eingegebenen Daten bei diesen verarbeitet. Dazu zählen Dienstleister, durch die die Plattform erstellt wird, sowie Inhalte angefordert, vermarktet und aufbereitet werden. Zwischen den Dienstleistern und der GHM wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art 28 DSGVO geschlossen.

Die digitale/virtuelle Plattform verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich zur Erbringung ihrer Dienstleistungen beim Betrieb der virtuellen Veranstaltungen und nicht für eigene Zwecke. Die durch die Dienstleister eingesetzten Webanalyse-Tracking- und Remarketing-Tools erfolgen auf unsere Weisung und folgen den oben genannten Zielen. Sie erteilen uns bei Ihrer Registrierung als Besucher die Einwilligung, die Daten an die Servicepartner zu diesem Zwecke weiterzuleiten. Die Einwilligung erfolgt auf Art 6 Abs. 1 S.1 a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Aufgrund der hohen Internationalität unserer Veranstaltungen, darf die GHM personenbezogene Daten an für die GHM tätige Auslandvertreter übermitteln, damit diese bei Besuchern, deren Sitz innerhalb des entsprechenden Vertretungsgebietes der jeweiligen Auslandsvertretung liegt, den Vertrieb sowie die Markt- und Meinungsforschung übernehmen. Die Weiterleitung der Kontaktdaten erfolgt zum einen zur Durchführung des Vertrages nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie aufgrund des berechtigten Interesses der GHM gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, die bestmögliche Betreuung der Aussteller unter Berücksichtigung von lokalen Besonderheiten zu gewährleisten.

Speicherdauer

Ihre Daten werden bei der GHM, bzw. unseren Dienstleistern nur für die Nutzung im Rahmen der von Ihnen gebuchten digitalen bzw. hybriden Veranstaltung (Verwendungszweck), gegrenzt durch die Verfahrensdauer, verwendet.

Selbstverständlich löscht die GHM Ihre Daten, wenn der Verwendungszweck es nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden oder keine gesetzlichen Fristen mehr bestehen.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Sie ist erforderlich, um am Besucher- und Content-Matching der digitalen Plattform teilzunehmen sowie als Empfehlung gelistet zu werden.

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen. Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage

Im Folgenden beschreiben wir, welche personenbezogenen Daten wir erheben und für welche Zwecke wir diese verwenden, wenn Sie über unsere digitale Veranstaltungsplattform eine Nachricht an andere Teilnehmer schreiben:

  • Username / Nickname
  • E-Mail

Vorbemerkung: Die digitale Plattform der GHM versteht sich als Netzwerk- und Wissensplattform für das Handwerk. Ihre Daten dienen dazu, über unsere Plattformen und mit den mit den von uns betriebenen Messen bzw. digitalen/hybriden Veranstaltungen Ihnen das Handwerk insgesamt und die von uns bedienten Branchen näherzubringen. Basierend auf Ihren Angaben wird Ihnen der Zugang zu den Themen der Plattform erleichtert und Sie können Ihren Messebesuch bzw. Eventteilnahme besser planen. Ihre Daten werden dazu genutzt, um Ihnen Aussteller, Vorträge und Produkte zu empfehlen, die Informationen bieten, für die Sie sich interessieren.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungstätigkeiten ist Art 6 Abs.1 S.1 lit b DSGVO.

Verwendung Ihrer Daten zu Marketingzwecken

Wir verwenden Ihre Kontaktdaten, um Sie über die jeweilige Veranstaltung, bzw. ähnliche Dienstleistungen und Veranstaltungen per E-Mail zu informieren. Zudem helfen uns Ihre Daten, Sie bei einem reibungslosen Messeauftritt zu unterstützen, Ihnen individuell zugeschnittene Services anzubieten und Produkte, Dienstleistungen und Marketingservices der GHM vorzustellen.

Rechtsgrundlage für unsere Kontaktaufnahme per E-Mail in Folge Ihrer Registrierung ist § 7 Abs. 3 UWG. Sie können dem Erhalt der werblichen Ansprache per E-Mail jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch den entsprechenden Link am Ende jeder E-Mail.

Mit dem Ziel einer Erfolgskontrolle, sowie um unsere Veranstaltungen und Services zu verbessern, wird die GHM Ihre Daten bei Vorliegen der Registrierung nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die Sie uns bei Registrierung erteilen, dazu verwenden, um Sie per Telefon oder E-Mail mit der Bitte um freiwillige Teilnahme an Kundenbefragungen sowie zur werblichen Ansprache per Telefon oder Telefax einzusetzen. Diese Einwilligung erfolgt auf Grundlage von Art 6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft unter datenschutz@ghm.de widerrufen werden.

Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen und nur zu genau festgelegten Zwecken, die im Folgenden näher beschrieben werden:

Die digitale Plattform der GHM und dazugehörige bzw. von Ihnen gebuchte Services, auch Zusatzleistungen, werden von externen Dienstleistern mit Sitz in Europa bereitgestellt und somit werden Ihre eingegebenen Daten bei diesen verarbeitet. Dazu zählen Dienstleister, durch die die Plattform erstellt wird, sowie Inhalte angefordert, vermarktet und aufbereitet werden. Zwischen den Dienstleistern und der GHM wurden Auftragsverarbeitungsverträge nach Art 28 DSGVO geschlossen.

Die virtuelle Plattform verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich zur Erbringung ihrer Dienstleistungen beim Betrieb der virtuellen Veranstaltungen und nicht für eigene Zwecke. Die durch die Dienstleister eingesetzten Webanalyse-Tracking- und Remarketing-Tools erfolgen auf unsere Weisung und folgen den oben genannten Zielen.

Sie erteilen uns bei Ihrer Registrierung als Teilnehmer die Einwilligung, die Daten zu diesem Zwecke zu verarbeiten. Die Einwilligung erfolgt auf Art 6 Abs. 1 S.1 a DSGVO und kann von Ihnen jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten nur dann an Dritte weiter, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind, z. B. an Strafverfolgungsbehörden oder bei der Verfolgung von Rechtsverletzungen.

Speicherdauer

Ihre Daten werden bei der GHM, bzw. unseren Dienstleistern nur für die Nutzung im Rahmen der von Ihnen gebuchten digitalen Veranstaltung eingesetzt. Selbstverständlich löscht die GHM Ihre Daten, wenn der Verwendungszweck es nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden oder keine gesetzlichen Fristen mehr bestehen.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig. Sie ist erforderlich, um sich als Besucher auf unserer digitalen Plattform zu registrieren und deren Angebote rund um die von Ihnen gebuchte Veranstaltung während deren Dauer zu nutzen.

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Im Folgenden beschreiben wir, informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung der „ZUKUNFT HANDWERK App“ (nachfolgend: App). Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die direkte Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen, beispielsweise Ihr Name oder Ihre E-Mail-Adresse. Aber auch bestimmte Kennungen wie Ihre IP-Adresse oder die Firebase-Installations-ID, die nur indirekt auf Ihre Person schließen lassen, gehören zu personenbezogenen Daten.

1. Datenverarbeitung vor und während der Nutzung der App

1.1 Nutzungsbedingungen und Datenschutzinformationen für Teilnehmer der ZUKUNFT HANDWERK Messe

Die Teilnahme an der ZUKUNFT HANDWERK Messe und der Nutzung der ZUKUNFT HANDWERK App unterliegt den Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH („GHM“), die zwischen Ihnen und GHM gelten. Diese AGB sind die vertragliche Grundlage für die meisten Datenverarbeitungen im Rahmen der ZUKUNFT HANDWERK App. Darüber hinaus verweisen wir auf die Datenschutzinformationen auf der Website der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH: https://www.ghm.de/datenschutz/ .

Die Inhalte der ZUKUNFT HANDWERK App sind teilweise nativ und teilweise über den Webview eingebunden bzw. gespiegelt. Bei einer nativen Einbindung der Inhalte, werden die Inhalte ausschließlich in der App geladen. Über den Webview sind die Inhalte der App mit der Website verbunden und die Inhalte der App werden über die Website geladen. Für die geladenen Inhalte und Tools über den Webview verweisen wir auf die GHM-Datenschutzerklärung auf unserer Website.

Nachfolgend wird ausschließlich die Verarbeitung Ihrer Daten in Hinblick auf die Nutzung ZUKUNFT HANDWERK App beschrieben.

1.2 Installation der App

Um unsere App aus einem App-Store herunterladen und installieren zu können, müssen Sie sich zunächst bei dem Anbieter des jeweiligen App-Stores (z. B. Apple App Store oder Google Play) mit einem Konto registrieren und einen entsprechenden Nutzungsvertrag abschließen. Hierauf haben wir keinen Einfluss, insbesondere sind wir nicht Partei eines solchen Nutzungsvertrags.

Beim Herunterladen und Installieren der App werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen App-Store übertragen, insbesondere Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und die Nummer Ihres Kontos, der Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennung.

Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten diese bereitgestellten Daten nur, soweit dies für das Herunterladen und die Installation der App auf Ihrem mobilen Endgerät (z. B. Smartphone, Tablet) notwendig ist. Darüber hinaus werden diese Daten nicht weiter gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung in unserem Verantwortungsbereich ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Bereitstellung der App zu ermöglichen. Für die Datenverarbeitung, die in alleiniger Verantwortung durch den App-Store-Betreiber erfolgt, verweisen wir auf deren Datenschutzerklärungen:

1.3 Verbindungsdaten

Bei der Verwendung der App verarbeiten wir Verbindungsdaten, die Ihre App automatisch übermittelt, um Ihnen die Nutzung der App zu ermöglichen. Diese Verbindungsdaten umfassen die sog. HTTP-Header-Informationen, einschließlich des User-Agents, und beinhalten insbesondere:

  • IP-Adresse des anfragenden Endgeräts;
  • Methode (z.B. GET, POST) sowie Datum und Uhrzeit der Anfrage;
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT);
  • Adresse und Pfad der angefragten Dateien;
  • ggf. zuvor aufgerufene Adressen (HTTP-Referer);
  • Angaben über das Betriebssystem (Bezeichnung und Version, z.B. „Android 11“ oder „iOS 15“);
  • Angaben über das verwendete Endgerät (Bezeichnung, Build-Nummer, Modell) und das Betriebssystem (Bezeichnung und Version);
  • Angaben zur App (Bezeichnung, Version, App-ID);
  • Version des HTTP-Protokolls, HTTP-Statuscode, Größe der ausgelieferten Datei;
  • Anfrageinformationen wie Sprache, Art des Inhalts, Kodierung des Inhalts, Zeichensätze.

Die Verarbeitung dieser Verbindungsdaten ist unbedingt erforderlich, um die Nutzung der App zu ermöglichen, die dauerhafte Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten sowie um unsere App allgemein administrativ zu pflegen.

Die Verbindungsdaten werden zudem zu den zuvor beschriebenen Zwecken zeitweise und inhaltlich auf das Nötigste beschränkt in internen Server-Logfiles gespeichert, um etwa im Falle von wiederholten oder in krimineller Absicht erfolgenden Aufrufen, welche die Stabilität und Sicherheit unserer App oder unserer internen Systeme und Server gefährden, die Ursache hierfür zu finden und dagegen vorzugehen.

Daneben werden mitunter durch Ihr mobiles Endgerät automatisch Logfiles auf Ihrem Gerät angelegt, die verschiedene Informationen technischer Art beinhalten können (wie die Art einer Meldung, Datum und Uhrzeit der Meldung, Auslöser der Meldung (z. B. ein Fehler, ein App-Aufruf), genutzte App, Angabe des Inhalts der Meldung). Dies ist aus technischen Gründen erforderlich, damit die App ordnungsgemäß funktioniert und Sie die gewünschten Dienste nutzen können.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen AGB (siehe Ziffer 2.1), und im Übrigen Art.  6 Abs. 1 lit. f DSGVO aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Ermöglichung des Aufrufes der Inhalte sowie dauerhaften Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Systeme.

1.4 App-Berechtigungen

Bei der Installation oder Nutzung unserer App werden möglicherweise Berechtigungen des Endgeräts auf technischer Ebene abgefragt, etwa für die Versendung von Push-Benachrichtigungen, für die Nutzung der Kamera und des Adressbuchs.

Grundsätzlich sind diese App-Berechtigungen notwendig, um unsere App bereitzustellen. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät ist in diesen Fällen unbedingt erforderlich und erfolgt auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 2 TTDSG. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Abschnitt 2.1), oder Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unsere berechtigten Interessen zur Ermöglichung der Bereitstellung und der grundlegenden Funktionen der App.

Diese Berechtigungen sind keine Einwilligung im datenschutzrechtlichen Sinne. Soweit aufgrund der erteilten Berechtigungen Informationen im Endgerät gespeichert oder ausgelesen werden, die für die Bereitstellung der App nicht unbedingt erforderlich sind, oder personenbezogene Daten verarbeitet werden, die nicht auf die Vertragsgrundlage oder unsere berechtigten Interessen gestützt werden können, holen wir ggf. Ihre Einwilligung separat ein. Dies erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG, bzw. für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

1.5 Hosting

Für die Bereitstellung der ZUKUNFT HANDWERK App sowie die Verarbeitung der veranstaltungs- und appspezifischen Daten setzen wir den Dienstleister Corussoft GmbH, Kurfürstendamm 56, 10707 Berlin („Corussoft“), ein. Dieser speichert und verarbeitet die Daten in einer eigenen Event Cloud Datenbank. Mit Corussoft wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, der sicherstellt, dass die personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der App ausschließlich in unserem Auftrag und nicht für andere Zwecke verarbeitet werden. Darüber hinaus wurde und wird die Umsetzung der technischen und organisatorischen Maßnahmen regelmäßig überprüft. Die Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt verschlüsselt.

2. Basisfunktionen der App

2.1 Registrierung zur Nutzung und Anmeldung in der App

Die Nutzung der App ist freiwillig. Sie können Sie sich in der App nach der Installation mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Vor- und Nachnamen anmelden (Pflichtangaben). An diese angegebene E-Mail-Adresse wird anschließend automatisch eine E-Mail mit einem Zahlencode geschickt, mit dem Sie sich einloggen und ein Profil anlegen können. Mit dem Login wird automatisch auch ein Profil erstellt. Dort können Sie weitere optionale Informationen über sich angeben. Das Token bzw. der Zahlencode wird jedes Mal neu verschickt, wenn Sie sich ausloggen und wieder neu einloggen wollen.

Es können folgende Daten verarbeitet werden:

  • Vor- und Nachname (Pflichtangabe)
  • E-Mail-Adresse (Pflichtangabe)
  • Titel
  • Firmenname
  • Firmenanschrift
  • Telefonnummer
  • Interessengebiete
  • Funktion

Rechtsgrundlage der beschriebenen Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Ziffer 2.1) und im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen darin, die sichere Anmeldung durchzuführen und die Nutzung der App zu ermöglichen.

2.3 Kontaktaufnahme

Sie haben die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Ihre Daten ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation mit Ihnen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Ziffer 2.1), und im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, dass Sie mit uns Kontakt aufnehmen und wir Ihre Anfrage beantworten können.

Die bei der Kontaktaufnahme von uns erhobenen Daten werden nach vollständiger Bearbeitung Ihrer Anfrage automatisch gelöscht, es sei denn, wir benötigen Ihre Anfrage noch zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten (vgl. Ziffer 5 „Speicherdauer“).

2.4 Push-Benachrichtigungen

Im Rahmen der Nutzung unserer App erhalten Sie möglicherweise Push-Benachrichtigungen von uns, wenn diese für die Veranstaltung vorgesehen sind und Sie hierfür Ihre App-Berechtigung erteilt haben. Diese werden von uns auch ausgespielt, wenn Sie die App gerade nicht nutzen. Dabei handelt es sich ausschließlich um Benachrichtigungen, welche sich auf die ZUKUNFT HANDWERK Messe beziehen.

Sie können die Push-Benachrichtigungen jederzeit über die Einstellung Ihres mobilen Endgeräts deaktivieren. Eine Anleitung hierzu finden Sie beispielsweise unter folgenden Adressen:

Wir nutzen zur Versendung der Push-Benachrichtigungen den Dienst Firebase Cloud Messaging (FCM SDK), der von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“), angeboten wird. Dieser ermöglicht unter Verwendung der Firebase-Installations-ID und eines Authentifizierungs-Tokens die Push-Benachrichtigungen für genau Ihr mobiles Endgerät auszuspielen. Die Firebase-Installations-ID wird als Kennung für die konkrete App-Installation auf Ihrem Endgerät vergeben. Sie unterscheidet sich von App zu App und lässt keinen direkten Rückschluss auf Ihre Person zu. Der Authentifizierungs-Token dient dazu, das sichere Senden und Empfangen der Benachrichtigung nur an das adressierte Endgerät zu gewährleisten. Er wird für jede Benachrichtigung neu vergeben. Die Benachrichtigung selbst enthält grundsätzlich keine personenbezogenen Daten. Auch die Teilnehmenden-ID gelangt nicht zu Google. Stattdessen nimmt unser App-Dienstleister (siehe 2.8 Hosting) die Zuordnung der Teilnehmenden-ID mit dem Authentifizierungs-Token vor, um diesen Token dann für das Ausspielen der Benachrichtigung weiterzuleiten. Bei Firebase Cloud Messaging findet eine Verschlüsselung der ruhenden Daten sowie des Transports der Daten (bei Android: Punkt-zu-Punkt-Verschlüsselung) statt.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Ziffer 2.1) und im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen wichtige veranstaltungsbezogene Informationen zukommen zu lassen. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät ist in diesen Fällen unbedingt erforderlich und erfolgt auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 2 TTDSG. Für den Fall, dass personenbezogene Daten von Google Ireland Limited in die USA übermittelt werden, haben Google Ireland Limited und Google LLC Standardvertragsklauseln (Durchführungsbeschluss (EU) 2021/914, Modul 3) gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen. Die Datenverarbeitung und die mögliche Datenübermittlung wurden dabei, wie oben beschrieben, auf das erforderliche Minimum reduziert und erfolgen grundsätzlich pseudonymisiert.

2.5 Anzeige von Veranstaltungsinformationen

Die App kann genutzt werden, um einen Überblick über gebuchte Veranstaltungen sowie Informationen zu einer ausgewählten Veranstaltung, wie den Tag, die Agenda und den Veranstaltungsort, zu erhalten. Eine Zuordnung zu den von Ihnen gebuchten Veranstaltungen wird über Ihr Konto hergestellt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Ziffer 2.1) und im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen darin, Ihnen die zur Veranstaltung relevanten Informationen aus Ihrem Konto anzuzeigen.

3. Zusatzfunktionen der App

Neben den Basisfunktionen der App ermöglichen wir auch die Nutzung von Zusatzfunktionen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Ziffer 2.1) und im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen weitere Funktionen innerhalb der App bereitzustellen. Die Liste der Teilnehmenden und der Chat sind dabei nur als Funktionen verfügbar, sofern Sie diese bei der Registrierung zur Nutzung der App aktiv bestätigt haben.

3.1 Verzeichnis der teilnehmenden Aussteller

Im Verzeichnis der teilnehmenden Aussteller werden Sie als Ansprechpartner eines Ausstellers mit Ihren Profilinformationen angezeigt. Dadurch können andere Teilnehmende erfahren, dass Sie auf der Veranstaltung sind. Dies ermöglicht das Treffen und die Absprache von Teilnehmenden. Teilnehmende können sich grundsätzlich gegenseitig im Verzeichnis sehen, es sei denn, die Networking-Funktion wurde deaktiviert. Die Daten werden von unserer Website, auf der Sie sich zur Veranstaltung angemeldet haben, gespiegelt, d.h. es werden die Daten, die Sie im Rahmen der Anmeldung auf der Website angegeben haben, auch in der App abgebildet. Im Rahmen dieser Funktion werden keine weiteren Daten erhoben, an unsere Website oder an Dritte übermittelt.

Rechtsgrundlage für die Aufnahme in die Liste der Teilnehmenden ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen diese zusätzliche Funktion bereitzustellen, Sie über die Anwesenheit anderer Teilnehmenden zu informieren und Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich auf der Veranstaltung zu treffen.

3.2 Teilen von Kontaktdaten und Bildern mit anderen Endnutzern/Ausstellern und Speicherung von Kontaktdaten im Adressbuch

Sie können nach Erteilung der Kameraberechtigung mittels der QR-Code-Scanfunktion eigene Kontaktdaten an andere Endnutzer oder Aussteller weitergeben bzw. die Kontaktdaten anderer Endnutzer oder Aussteller mittels gleicher Funktion erhalten. Durch das Scannen von „Aussteller- und Produkt QR-Codes“ werden die beim Ticketkauf angegebenen Kontaktdaten oder können die in der App niedergelegten Kontaktdaten einem Aussteller in Form eines Lead-Reportings weitergegeben werden. Gleiches gilt für den digitalen Visitenkartenaustausch zwischen den Teilnehmenden. Zu diesen personenbezogenen Daten gehören z.B. Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse, Unternehmen, Jobtitel, Telefonnummer/Mobilnummer. Die Kontakt- und Konnektivitätsfunktion erleichtert die Kommunikation zwischen den Messeteilnehmern und den Ausstellern durch die Möglichkeit, schnell und einfach Kommunikationswege zu eröffnen und diese auch für die Zeit nach der Messe aufrechtzuerhalten. Um die erhaltenen Kontaktdaten in Ihrem Adressbuch zu speichern, benötigen wir die Zugriffsberechtigung auf Ihr Adressbuch. Hierbei werden keine Daten aus dem Adressbuch von uns ausgelesen oder bei uns gespeichert. Sie können die Zugriffsberechtigung in den Einstellungen Ihres Betriebssystems jederzeit widerrufen.

Sofern Sie den Zugriff auf die Kamera erlaubt haben, können Sie über die integrierte Selfie-Kamera-Funktion auch Bilder anfertigen und diese in Ihren Kanälen sichtbar für andere Veranstaltungsteilnehmer posten. Die App stellt hierfür einen in den Veranstaltungsfarben gebrandeten Rahmen zur Verfügung, den Sie nutzen können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Ziffer 2.1), sofern die Verarbeitung für die Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Im Übrigen ist Rechtsgrundlage für die Aufnahme in die Liste der Teilnehmenden Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen diese zusätzliche Funktion bereitzustellen, und Ihnen die Möglichkeit zu geben, mit anderen Teilnehmenden zu kommunizieren und in Kontakt zu treten.

3.3 Chat / Networking

Sie können auch mit anderen Teilnehmenden über die App im 1:1-Chat kommunizieren. Dabei werden die Inhalte der Kommunikation und Ihre Anmeldedaten verarbeitet, um den gegenseitigen Austausch der Nachrichten zu ermöglichen. Sie können andere Teilnehmende über die Liste der Teilnehmenden auswählen und mit ihnen in einem privaten Chatroom schreiben oder bestehende Konversationen aufrufen und fortführen, sodass die Kommunikation nur für durch Sie vorher ausdrücklich ausgewählte Teilnehmer sichtbar ist. Vor dem Beginn einer Konversation werden Sie gefragt, ob Sie wirklich einen Chat beginnen wollen. Auch Sie können von anderen Nutzern über einen privaten Kanal individuell kontaktiert werden. Nehmen Sie an der Networking-Funktion teil, verwenden wir für das Matchmaking einen Algorithmus, der die Übereinstimmung Ihrer Interessen mit den Interessen anderer Nutzer und Aussteller ermittelt und Ihnen diese in der Reihenfolge der jeweiligen Übereinstimmung anzeigt. Im Rahmen des Networkings und des Matchmakings bilden wir basierend auf den von Ihnen angegebenen Interessen Profile. Ihre Interessen und die Interessen anderer Networking-Teilnehmer gleichen wir miteinander ab und bilden abgestimmt auf Sie eine Liste in absteigender Reihenfolge mit anderen Networking-Teilnehmern, mit denen Sie die meisten Interessen teilen. Diese Teilnehmer werden Ihnen als mögliche Kontakte vorgeschlagen. Im Rahmen dieser Funktion können verarbeitet werden:

  • Vor- und Nachname,
  • Unternehmen
  • Jobtitel
  • Position
  • Profilbild
  • Fotos (Selfies und Bildnotizen)
  • Land

Rechtsgrundlage für die Nutzung des Chats ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Ziffer 2.1), sofern die Verarbeitung für die Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Im Übrigen ist Rechtsgrundlage 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen diese zusätzliche Funktion bereitzustellen und Ihnen die Möglichkeit zu geben, mit anderen Teilnehmenden zu kommunizieren.

3.4 Ticket / Ticketshop

Die App kann Ihnen die Tickets für Ihre gebuchten Veranstaltungen anzeigen, wenn Sie die jeweilige Veranstaltung aufrufen. Hierzu kann das Veranstaltungsticket bzw. der Ausstellerausweis zur digitalen Ablage in der App über einen Code in das Ticket-Wallet hochgeladen werden. Ein Ticket besteht dabei aus einem personalisierten QR-Code, den Sie beim Einlass vorzeigen können. Aktuell befindet sich diese Funktion noch in der Entwicklung. Über eine Verlinkung gelangen Sie zu unserem Ticketshop auf unserer Website. Informationen über die Verarbeitung auf der GHM-Website finden Sie in unserer Website-Datenschutzerklärung.

Rechtsgrundlage für die Erstellung des QR-Codes und das Auslesen des QR-Codes ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Ziffer 2.1) und im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die Anmeldung und die Teilnahme an der Veranstaltung zu ermöglichen.

3.5 Google Firebase Crashlytics

Des Weiteren verwenden wir Firebase Crashlytics, das für Nutzer aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und für alle übrigen Nutzer von Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (zusammen „Google“) angeboten wird. Im Falle eines App-Absturzes schickt Firebase Crashlytics Absturzberichte an uns. Diese dienen der Stabilität, Funktionsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer App. Absturzberichte sind standardmäßig aktiviert.

In unserem Auftrag wertet Google Firebase die Daten im Zusammenhang mit dem Absturz unserer App aus. Dabei werden Informationen über das verwendete Gerät und die Nutzung unserer App gesammelt, die es uns ermöglichen, Probleme zu diagnostizieren, Fehler zu lösen und unsere App zu verbessern.

Dabei können insbesondere folgende Informationen übermittelt werden, die keinen direkten Rückschluss auf Dich zulassen:

  • Gerätedaten: Typ, Hersteller, Hardwaredaten, Version des Betriebssystems;
  • Diagnosedaten: Zeitpunkt des Absturzes, Zustand der App und Position im Quellcode zum Zeitpunkt des Absturzes, letzte Log-Meldungen;
  • die bei der App-Installation für die App auf Deinem Endgerät vergebene Instanz-ID (Instance ID).

Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät ist in diesen Fällen unbedingt erforderlich und erfolgt auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 2 TTDSG. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Abschnitt 2.1), oder Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unsere berechtigten Interessen an der Behebung von Fehlern bzw. der Ermöglichung des Aufrufes der Inhalte sowie dauerhaften Funktionsfähigkeit und Sicherheit unserer Systeme.

Diese Informationen werden im Falle eines Absturzes der App an Google übermittelt und dort zur Auswertung bis zu 90 Tage gespeichert.

Sie können die Absturzberichte durch eine Einstellung in Deinem Betriebssystem (Android / iOS) grundsätzlich deaktivieren. Eine Anleitung dazu findest Du unter:

Ihre personenbezogenen Daten können von Google Ireland Limited auch an Google LLC in den USA übertragen werden. Google LLC ist dem EU-US Data Privacy Framework beigetreten, weshalb die Übermittlung in diesem Fall auf Basis des Angemessenheitsbeschlusses für die USA gemäß Art. 45 DSGVO erfolgt. Darüber hinaus haben Google Ireland Limited und Google LLC für den Fall, dass personenbezogene Daten von Google Ireland Limited in die USA übertragen werden, Standardvertragsklauseln (Modul 3) abgeschlossen.

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Google und Firebase findest Du unter:

3.6 Nutzerstatistiken (Google Analytics for Firebase)

Um unsere App zu verbessern, verwenden wir Google Analytics for Firebase zur Wiedererkennung von Nutzern sowie zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten. Google Analytics for Firebase wird für Nutzer aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und für alle übrigen Nutzer von Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (zusammen „Google“) angeboten. Mithilfe von Google Analytics for Firebase werden Informationen über die Nutzung unserer App erfasst und an Google übertragen und dort gespeichert. Google nutzt dazu die Instanz-ID Ihrer App-Installation, die Geräte-ID und die Werbe-ID des Endgerätes.

Im Rahmen der Nutzung von Google Analytics for Firebase werden folgende Daten verarbeitet:

  • IP-Adresse;
  • Anzahl der Nutzer und Sitzungen, einschließlich Datum, Uhrzeit und Sitzungsdauer;
  • Geräte-ID, Werbe-ID, Instanz-ID;
  • Ereignisse (wie Interaktionen und Events), einschließlich die aufgerufenen Bereiche/Module innerhalb der App, die betrachteten Inhalte, die Klicks auf Schaltflächen;
  • erstmaliger Start der App, App-Version, App-Ausführungen, App-Updates;
  • In-App-Käufe;
  • Technische Informationen: Betriebssystem; Gerätetyp, -marke, -modell und -auflösung;
  • Ungefährer Standort (Region, Land);
  • Altersgruppe, Geschlecht, Interessen;
  • Sprache.

Mit der Werbe-ID verknüpfte Daten werden für 60 Tage, Nutzer-Conversions für 14 Monate gespeichert. Aggregierte Berichte, die keinen Rückschluss auf einzelne Nutzer zulassen, werden darüber hinaus gespeichert.

In den Einstellungen Ihres Endgeräts können Sie die Nutzung der Werbe-ID beschränken:

  • Android: Einstellungen / Datenschutz / Werbung: Werbe-ID löschen; oder für ältere Versionen: Einstellungen / Datenschutz / Erweitert / Werbung: Personalisierte Werbung deaktivieren – weitere Informationen unter: https://support.google.com/googleplay/android-developer/answer/6048248?hl=de;
  • iOS: Einstellungen / Sicherheit / Tracking: Apps erlauben, Tracking anzufordern (deaktivieren); oder für ältere Versionen: Einstellungen / Datenschutz / Tracking: Apps erlauben, Tracking anzufordern (deaktivieren) – weitere Informationen unter: https://support.apple.com/de-de/HT212025

Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät ist in diesen Fällen unbedingt erforderlich und erfolgt auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 2 TTDSG. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Nutzungsbedingungen (siehe Abschnitt 2.1), oder Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unsere berechtigten Interessen zur Analyse des Nutzerverhaltens zur Verbesserung der App.

Wir haben mit Google Ireland Limited zur Nutzung von Google Analytics for Firebase einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Ihre personenbezogenen Daten können von Google Ireland Limited auch an Google LLC in den USA übertragen werden. Google LLC ist dem EU-US Data Privacy Framework beigetreten, weshalb die Übermittlung in diesem Fall auf Basis des Angemessenheitsbeschlusses für die USA gemäß Art. 45 DSGVO erfolgt. Darüber hinaus haben Google Ireland Limited und Google LLC für den Fall, dass personenbezogene Daten von Google Ireland Limited in die USA übertragen werden, Standardvertragsklauseln (Modul 3) abgeschlossen.

4. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn hierfür im konkreten Fall eine datenschutzrechtliche Rechtsgrundlage vorliegt, insbesondere wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe Ihrer Daten haben,
  • wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind, insbesondere wenn dies aufgrund von behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist, oder
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

Ein Teil der Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere App und Datenbanken speichern, Softwareanbieter, IT-Dienstleister, die unsere Systeme warten, Agenturen, Marktforschungsunternehmen, Konzernunternehmen sowie Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.

5. Speicherdauer

Grundsätzlich speichern wir personenbezogene Daten nur so lange, wie zur Erfüllung der Zwecke erforderlich, zu denen wir die Daten erhoben haben. Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche, wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten oder es besteht im konkreten Einzelfall eine sonstige datenschutzrechtliche Rechtsgrundlage für die fortdauernde Verarbeitung Ihrer Daten.

Zu Beweiszwecken müssen wir insbesondere Vertragsdaten noch drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen enden, aufbewahren. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt.

Auch danach müssen wir Ihre Daten teilweise noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Wir sind dazu wegen gesetzlicher Dokumentationspflichten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz und dem Wertpapierhandelsgesetz ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen zwei bis zehn Jahre.

6. Ihre Rechte, insbesondere Widerruf und Widerspruch

Ihnen stehen jederzeit bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen die in den Art. 7 Abs. 3, Art. 15 – 21, Art. 77 DSGVO formulierten Betroffenenrechte zu:

  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO);
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 21 DSGVO);
  • Recht auf Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO);
  • Recht auf Berichtigung Ihrer bei uns unrichtig gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO);
  • Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO);
  • Recht auf Beschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 18 DSGVO);
  • Recht auf Datenübertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 20 DSGVO);
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Um Ihre hier beschriebenen Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an die oben genannten Kontaktdaten wenden. Dies gilt auch, sofern Sie Kopien von Garantien zum Nachweis eines angemessenen Datenschutzniveaus erhalten möchten. Sofern die jeweiligen rechtlichen Voraussetzungen vorliegen, werden wir Ihrem Datenschutzbegehren entsprechen.

Ihre Anfragen zur Geltendmachung von Datenschutzrechten und unsere Antworten darauf werden zu Dokumentationszwecken für die Dauer von bis zu drei Jahren und im Einzelfall bei gegebenem Anlass zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen auch darüber hinaus aufbewahrt. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem Interesse an der Verteidigung gegen etwaige zivilrechtliche Ansprüche nach Art. 82 DSGVO, der Vermeidung von Bußgeldern nach Art. 83 DSGVO sowie der Erfüllung unserer Rechenschaftspflicht aus Art. 5 Abs. 2 DSGVO.

Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen verarbeiten, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung, haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die oben genannten Kontaktdaten.

Sie haben schließlich das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können dieses Recht beispielsweise bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In München, unserem Sitz, ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Postfach 1349, 91504 Ansbach.

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage

Als Mitglied der Presse können Sie sich bei uns im Rahmen unserer Akkreditierungsrichtlinien akkreditieren lassen. Zu diesem Zweck speichern wir Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Unternehmen, sowie Ihre Kontaktdaten (inkl. E-Mail-Adresse) in unserer Pressedatenbank. Als akkreditiertes Pressemitglied erhalten Sie ein Presseticket, sowie Zugang zu unserem Pressezentrum- und Presseparkplätzen.

Sofern alle Voraussetzung der Ausnahmevorschrift des § 7 Abs. 3 UWG vorliegen, gilt für den Versand des Besuchermailings in Folge Ihrer Besucherregistrierung als die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir verwenden Ihre Kontaktdaten, um Sie nach erfolgter Akkreditierung über die jeweilige Veranstaltung, bzw. ähnliche Dienstleistungen und Veranstaltungen per E-Mail informieren.

Rechtsgrundlage für unsere Kontaktaufnahme per E-Mail in Folge Ihrer Presseakkreditierung ist § 7 Abs. 3 UWG. Sie können dem Erhalt der Ansprache per E-Mail jederzeit widersprechen. Dies kann durch eine E-Mail an datenschutz@ghm.de erfolgen oder durch den einen Link am Ende jeder E-Mail (Pressemeldung).

Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen und nur zu genau festgelegten Zwecken, die im Folgenden näher beschrieben werden:

  1. Im Rahmen der umfangreichen Services bedient sich die GHM auch weiterer Dienstleister, bspw. zur Wartung und Verwaltung des Datenverarbeitungssystems oder der Server. Die Partner unterliegen denselben strengen Datenschutzbestimmungen und sind intensiv in das Datenschutzkonzept der GHM eingebunden.
  2. Zur Datensicherheit setzt die GHM modernste Datenverarbeitungstechniken ein. Ihre Daten werden innerhalb einer CRM-Datenbank bei einem externen Dienstleister gespeichert.
  3. Wir setzten für den Versand der E-Mails einen deutschen Dienstleister ein, mit dem wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen haben.

Weitere Informationen, wie z. B. freiwillig gemachte Angaben zu Interessensschwerpunkten, werden von der GHM nicht an Dritte weitergegeben. An staatliche Einrichtungen und Behörden werden personenbezogene Daten nur im Rahmen gesetzlicher oder gerichtlicher Verpflichtungen übermittelt.

Speicherdauer

Ihre Daten werden von der GHM für Informationen an Sie als akkreditiertes Pressemitglied eingesetzt. Selbstverständlich löscht die GHM Ihre Daten, wenn Sie widersprechen, wenn der Verwendungszweck es nicht mehr erfordert bzw. vertragliche Regelungen mit unseren Kunden oder keine gesetzlichen Fristen mehr bestehen.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig, allein auf Basis Ihrer Presseakkreditierung. Ohne diese können Sie keine Akkreditierung erlangen.

Widerspruch

Der Erhalt weiterer Pressinformationen kann durch Sie jederzeit für die Zukunft widersprochen werden. Teilen Sie uns Ihren Widerspruch in Textform mit oder nutzen Sie zur Abmeldung den Link, der in der Presse-E-Mail angegeben ist.

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail datenschutz@ghm.de

Auf unserem Bewerbungsportal können Sie für ausgeschriebene Stellen und Initiativbewerbungen Ihre Bewerbung online übermitteln. Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden wir ausschließlich zur Bewertung der fachlichen Eignung und zur sofortigen bzw. späteren Kontaktaufnahme mit Ihnen verarbeitet.

Zweck, Kategorien von Daten und Rechtsgrundlage (berechtigtes Interesse)

Die Verarbeitung erfolgt zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses im Rahmen zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, Art. 88 DSGVO, § 26 Abs. 1 BDSG.

Soweit es sich bei den Daten um sog. besondere Kategorien personenbezogener Daten handelt wie Daten zu Ihrer Gesundheit, die Sie uns selbst mitteilen (beispielsweise die Information über eine Schwerbehinderteneigenschaft), erfolgt die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, Art. 9, Art. 88 DSGVO, § 26 Abs. 3 S. 1 BDSG.

Sofern Sie uns Ihrer Einwilligung für die weitere Speicherung Ihrer Daten in unserem Bewerberpool erteilt haben, ist Rechtsgrundlage hierfür Ihre erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, Art. 88 DSGVO, § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

Empfänger der Daten

Innerhalb der GHM erhalten lediglich diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen.

Speicherung und Verarbeitung der Daten

Wir nutzen für unseren Bewerbungsprozess die Personalmanagement-Software von rexx, mit deren Hilfe wir den Bewerbungsprozess und die Stellenausschreibungen verwalten. Sämtliche Vorgangsinformationen werden auf Servern des Dienstleisters gespeichert. Hierfür haben wir mit dem Dienstleister einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Speicherdauer und Drittlandtransfers

Im Falle einer Ablehnung Ihrer Bewerbung erfolgt 6 (sechs) Monate nach Bekanntgabe der Entscheidung die Rumpfdatenreduzierung (d.h. es sind keine Rückschlüsse mehr auf die Person möglich, sondern nur noch Daten für statistische Zwecke etc. verfügbar). Das heißt, es sind keine Rückschlüsse mehr auf die Person möglich, sondern nur noch Daten für statistische Zwecke etc. verfügbar. Nach 60 Monaten erfolgt die komplette Löschung des Datenrumpfes. Bei Einwilligung in den Bewerberpool erfolgt die Löschung nach nach 60 Monaten, Widerspruch oder Mitteilung durch die GHM.

Sofern es zu einem Beschäftigungsverhältnis kommt, werden die Bewerbungsunterlagen mindestens für den Zeitraum der Beschäftigung bei der GHM abgelegt.

Die Verarbeitung erfolgt nicht außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

Datenbereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Allerdings ist ohne die Angabe eine Bearbeitung der Bewerbung nicht möglich, da die Bereitstellung Ihrer Daten für einen Vertragsabschluss mit uns erforderlich ist.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und E-Mail-Adresse erfolgen und sollte gerichtet werden an:

GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH
Paul-Wassermann-Str. 5,
81829 München
Deutschland
F +49 (0)89 189 149-239
E-Mail personal@ghm.de

5. Informationen zu den eingesetzten Tools

Die Website der GHM verwenden verschiedene Dienste und Anwendungen (zusammengefasst „Tools“), die entweder von uns selbst oder von Dritten angeboten werden. Darunter zählen insbesondere Tools, die Technologien verwenden, um Informationen im Endgerät zu speichern oder auf diese zuzugreifen:

  • Cookies: auf dem Endgerät gespeicherte Information, bestehend insbesondere aus einem Namen, einem Wert, der speichernden Domain und einem Ablaufdatum. Sogenannte Session Cookies (z.B. PHPSESSID) werden nach der Sitzung gelöscht, während sogenannte Persistent Cookies nach dem festgelegten Ablaufdatum gelöscht werden. Cookies können auch manuell entfernt werden.
  • Web Storage (Local Storage / Session Storage): auf dem Endgerät gespeicherte Information, bestehend aus einem Namen und einem Wert. Informationen im Session Storage werden nach der Sitzung gelöscht, während Informationen im Local Storage kein Ablaufdatum haben und grundsätzlich gespeichert bleiben, sofern kein Mechanismus zur Löschung eingerichtet wurde (z.B. Speicherung eines Local Storage mit Zeiteintrag). Informationen im Local und Session Storage können auch manuell entfernt werden.
  • JavaScript: in die Website eingebettete oder aufgerufene Programmiercodes (Skripte), die beispielsweise Cookies und Web Storage setzen oder aktiv Informationen aus dem Endgerät oder über das Nutzungsverhalten der Besuchenden erfassen. JavaScript kann für „aktives Fingerprinting“ und die Erstellung von Nutzungsprofilen eingesetzt werden. Durch eine Einstellung im Browser kann JavaScript blockiert werden, wobei jedoch die meisten Dienste dann nicht mehr funktionieren.
  • Pixel: von einem Dienst automatisch geladene winzige Grafik, welche es ermöglichen kann, durch die automatische Übermittlung der üblichen Verbindungsdaten (insbesondere IP-Adresse, Informationen über Browser, Betriebssystem, Sprache, aufgerufene Adresse und Zeitpunkt des Aufrufs) Besuchende wiederzuerkennen und beispielsweise das Öffnen einer E-Mail oder den Besuch einer Website festzustellen. Mithilfe von Pixeln kann so „passives Fingerprinting“ und die Erstellung von Nutzungsprofilen vorgenommen werden. Die Nutzung von Pixeln kann beispielsweise durch die Blockierung von Bildern, etwa in E-Mails, verhindert werden, wobei jedoch dann die Darstellung stark eingeschränkt wird.

Mithilfe dieser Technologien und auch durch den reinen Verbindungsaufbau auf einer Seite lassen sich sogenannte „Fingerprints“ erstellen, also Nutzungsprofile, die auch ohne den Einsatz von Cookies oder Web Storage auskommen und trotzdem Besuchende wiedererkennen können. Fingerprints aufgrund des Verbindungsaufbaus können manuell nicht vollständig verhindert werden.

Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies, das Ausführen von Skripten und die Anzeige von Grafiken akzeptieren. Sie können jedoch Ihre Browsereinstellungen in der Regel so anpassen, dass alle oder bestimmte Cookies abgelehnt oder Skripte und Grafiken blockiert werden. Wenn Sie die Speicherung von Cookies, die Anzeige von Grafiken und das Ausführen von Skripten vollständig blockieren, funktionieren unsere Dienste voraussichtlich nicht oder nicht störungsfrei.

Im Folgenden werden die von uns eingesetzten Tools nach Kategorien geordnet aufgeführt, wobei wir Sie insbesondere über die Anbieter der Tools, die Speicherdauer der Cookies oder Informationen im Local Storage und Session Storage sowie die Weitergabe der Daten an Dritte informieren. Außerdem wird erläutert, in welchen Fällen wir Ihre freiwillige Einwilligung zur Nutzung der Tools einholen und wie Sie diese widerrufen können.

5.1.1 Rechtsgrundlage

Für den Websitebetrieb notwendige Tools verwenden wir aufgrund unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um die Basisfunktionen unserer Website bereitzustellen. In bestimmten Fällen können diese Tools auch für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sein, dann erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät ist in diesen Fällen unbedingt erforderlich und erfolgt auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 2 TTDSG.

Alle anderen nicht notwendigen (optionalen) Tools, die Zusatzfunktionen bereitstellen, verwenden wir aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. Eine Datenverarbeitung mithilfe dieser Tools findet nur statt, wenn wir vorab Ihre Einwilligung hierfür erhalten haben.

Sofern eine Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer (wie z.B. die USA) stattfindet, verweisen wir, auch in Hinblick auf die ggf. damit einhergehenden Risiken, auf Ziffer 6 („Datenübermittlung in Drittländer“). Wir teilen Ihnen mit, wenn für das betreffende Drittland ein Angemessenheitsbeschluss existiert oder für die Nutzung bestimmter Tools Standardvertragsklauseln oder andere Garantien abgeschlossen wurden. Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Nutzung von bestimmten Tools und in die damit einhergehende Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer gegeben haben, übermitteln wir die bei der Nutzung der Tools verarbeiteten Daten (auch) auf Grundlage dieser Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO in Drittländer.

5.1.2 Einholung Ihrer Einwilligung

Für die Einholung und das Management Ihrer Einwilligungen nutzen wir das Tool CookieFirst by Digital Data Solutions B.V., Plantage Middenlaan 42a, 1018 DH Amsterdam, Niederlanden („CookieFirst“). Dieses erzeugt ein Banner, welches Sie über die Datenverarbeitung auf unserer Website informiert und Ihnen die Möglichkeit gibt, allen, einzelnen oder keinen Datenverarbeitungen durch optionale Tools zuzustimmen. Dieses Banner erscheint beim ersten Besuch unserer Website und wenn Sie die Auswahl Ihrer Einstellungen erneut aufrufen, um sie zu ändern oder Einwilligungen zu widerrufen. Das Banner erscheint außerdem bei weiteren Besuchen unserer Website, sofern Sie die Speicherung von Cookies deaktiviert haben oder die Cookies bzw. Informationen im Local Storage von CookieFirst gelöscht wurden oder abgelaufen sind.

An CookieFirst werden im Rahmen Ihres Websitebesuches Ihre Einwilligungen oder Widerrufe, Ihre IP-Adresse, Informationen über Ihren Browser, Ihr Endgerät und den Zeitpunkt Ihres Besuches übertragen. Außerdem speichert CookieFirst notwendige Informationen auf Ihrem Endgerät, um Ihre erteilten Einwilligungen und Widerrufe zu dokumentieren. Hierfür wird das Cookie „cookiefirst-consent” (1 Jahr) gesetzt sowie die Skripte „cookiefirst-consent“ und „cookiefirst-id“ im Local Storage gespeichert.

Die Datenverarbeitung durch CookieFirst ist notwendig, um Ihnen das rechtlich geforderte Einwilligungsmanagement bereitzustellen und unseren Dokumentationspflichten nachzukommen. Rechtsgrundlage zur Nutzung von CookieFirst ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, begründet durch unser Interesse, die gesetzlichen Anforderungen an ein Einwilligungsmanagement zu erfüllen. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät ist in diesen Fällen unbedingt erforderlich und erfolgt auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 2 TTDSG.

5.1.3 Widerruf Ihrer Einwilligung oder Änderung Ihrer Auswahl

Sie können Ihre Einwilligung für bestimmte Tools, also für die Speicherung und den Zugriff auf Informationen im Endgerät, die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und die Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Klicken Sie dazu auf das Fingerprint-Symbol in der rechten Ecke der Website. Dort können Sie auch die Auswahl der Tools ändern, in deren Nutzung sie einwilligen möchten, sowie ergänzende Informationen zu den verwendeten Tools entnehmen. Alternativ können Sie Ihren Widerruf bei bestimmten Tools direkt beim Anbieter geltend machen.

Wir verwenden bestimmte Tools, um die Basisfunktionen unserer Website zu ermöglichen („notwendige Tools“). Hierzu zählen beispielsweise Tools zur Aufbereitung und Anzeige von Websiteinhalten, zum Management und zur Einbindung von Tools, zur Bereitstellung von Diensten zur Zahlungsabwicklung, zur Betrugserkennung und -prävention sowie zur Gewährleistung der Sicherheit unserer Website. Ohne diese Tools könnten wir unseren Dienst nicht zur Verfügung stellen. Deshalb werden notwendige Tools ohne Einwilligung verwendet.

Rechtsgrundlage für notwendige Tools ist die Erforderlichkeit zur Erfüllung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Bereitstellung der jeweiligen Basisfunktionen und dem Betrieb unserer Website. In den Fällen, in denen die Bereitstellung der jeweiligen Webseitenfunktionen zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät ist in diesen Fällen unbedingt erforderlich und erfolgt auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 2 TTDSG.

Für den Fall, dass personenbezogene Daten in Drittländer (wie z.B. die USA) übertragen werden, verweisen wir ergänzend zu den nachfolgend mitgeteilten Informationen auf Ziffer 6 („Datenübermittlung in Drittländer“).

Eigene Tools

Wir verwenden eigene notwendige Tools, die auf Informationen im Endgerät zugreifen oder Informationen auf dem Endgerät speichern, insbesondere

  • um Ihre Spracheinstellungen zu speichern,
  • um zu vermerken, dass Ihnen eine auf unserer Website platzierte Information angezeigt wurde – sodass diese beim nächsten Besuch der Website nicht erneut angezeigt wird.

Wir verwenden darüber hinaus optionale Tools, um das Nutzungserlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen mehr Funktionen anbieten zu können („funktionale Tools“). Diese sind zwar nicht für die Basisfunktionen der Website unbedingt erforderlich, können jedoch den Besucherinnen und Besuchern erhebliche Vorteile bringen, insbesondere hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit und der Bereitstellung zusätzlicher Kommunikations-, Darstellungs- oder Zahlungskanäle. Hierzu kann insbesondere die Einbindung externer Inhalte wie Karten und Videos als auch die Anmeldung über ein vorhandenes Konto aus den sozialen Netzwerken zählen.

Rechtgrundlage für die funktionalen Tools ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie über das Einwilligungsbanner oder bei dem jeweiligen Tool selbst abgeben, indem Sie dessen Nutzung über ein darüber gelegtes Banner (Overlay) einzeln erlauben. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung siehe 3.1.3: „Widerruf Ihrer Einwilligung oder Änderung Ihrer Auswahl“.

Für den Fall, dass personenbezogene Daten in Drittländer (wie z.B. die USA) übertragen werden, erstreckt sich Ihre Einwilligung ausdrücklich auch auf die Datenübermittlung (Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die damit einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte Ziffer 6 („Datenübermittlung in Drittländer“).

5.3.1 Google Tag Manager

Unsere Website verwendet Google Tag Manager, einen Dienst, der für Personen aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und für alle übrigen Personen von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (zusammen „Google“) angeboten wird.

Der Google Tag Manager dient ausschließlich der Verwaltung von Website-Tools durch Einbindung sogenannter Website-Tags. Ein Tag ist ein Element, das im Quelltext unserer Website hinterlegt wird, um ein Tool auszuführen, etwa durch Skripte. Sofern es sich dabei um optionale Tools handelt, werden diese vom Google Tag Manager nur mit Ihrer Einwilligung eingebunden. Der Google-Tag-Manger setzt JavaScript ein und kommt grundsätzlich ohne den Einsatz von Cookies aus.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse, mehrere Tags auf unkomplizierte Art und Weise auf unserer Website einzubinden und zu verwalten.

Google erhebt zu Zwecken der Gewährleistung der Stabilität und Funktionalität im Rahmen der Verwendung des Google Tag Manager Informationen darüber, welche Tags durch unsere Website eingebunden werden. Der Google Tag Manager speichert jedoch grundsätzlich keine über den reinen Verbindungsaufbau hinausgehenden personenbezogenen Daten, insbesondere keine Daten über das Nutzungsverhalten oder die besuchten Seiten.

Wir haben mit Google Ireland Limited einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Für den Fall, dass personenbezogene Daten von Google Ireland Limited in die USA oder andere Drittländer übertragen werden, haben Google Ireland Limited und Google LLC Standardvertragsklauseln (Durchführungsbeschluss (EU) 2021/914, Modul 3) gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen.

Weitere Informationen finden Sie in den Informationen von Google zum Tag Manager: https://support.google.com/tagmanager/answer/6102821.

5.3.2 Google Maps

Unsere Website verwendet den Kartendienst Google Maps, der für Personen aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und für alle übrigen Personen von der Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (zusammen „Google“) angeboten wird. Damit das von uns benutzte Google-Kartenmaterial eingebunden und in Ihrem Webbrowser angezeigt werden kann, muss Ihr Webbrowser beim Aufruf unserer Website eine Verbindung zu einem Server von Google, der sich auch in den USA befinden kann, aufnehmen. Zudem wird JavaScript von Google Maps zur Funktionalität des Kartendienstes eingesetzt, welches auf Informationen in Ihrem Endgerät zugreift.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Übermittlung Ihrer Daten in die USA und andere Drittländer erfolgt aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Google erhält durch die Einbindung des Kartenmaterials die Information, dass von der IP-Adresse Ihres Gerätes eine Seite unserer Website aufgerufen wurde. Wenn Sie den Google-Kartendienst auf unserer Website aufrufen, während Sie in Ihrem Google-Profil eingeloggt sind, kann Google dieses Ereignis zudem mit Ihrem Google-Profil verknüpfen. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Google-Profil nicht wünschen, ist es erforderlich, dass Sie sich vor dem Aufruf unserer Kontaktseite bei Google ausloggen. Google nutzt Ihre Daten auch für Zwecke der Werbung, Marktforschung und personalisierten Darstellung von Google Maps.

Weitere Informationen finden Sie:

Um unsere Website zu verbessern, verwenden wir optionale Tools zur Wiedererkennung von Besuchenden sowie zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten („Analyse-Tools“). Auch nutzen wir Analysedienste, um die Nutzung unserer verschiedenen Marketingkanäle auszuwerten. Die erhobenen Nutzungsinformationen werden aggregiert aufbereitet und ermöglichen uns, Nutzungsgewohnheiten unserer Besucherinnen und Besucher nachzuvollziehen. Dies dient dazu, die Gestaltung unserer Website anzupassen und zu optimieren sowie das Nutzungserlebnis angenehmer zu machen.

Rechtgrundlage für die Analyse-Tools ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung siehe 3.3: „Widerruf Ihrer Einwilligung oder Änderung Ihrer Auswahl“.

Für den Fall, dass personenbezogene Daten in Drittländer (wie z.B. die USA) übertragen werden, erstreckt sich Ihre Einwilligung ausdrücklich auch auf die Datenübermittlung (Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die damit einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte Ziffer 5 („Datenübermittlung in Drittländer“).

5.4.1 Google Analytics

Unsere Website verwendet den Dienst Google Universal Analytics („Google Analytics“), der für Personen aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und für alle übrigen Personen von der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (zusammen „Google“) angeboten wird. 

Google Analytics verwendet JavaScript und Pixel, um Informationen auf Ihrem Endgerät auszulesen, sowie Cookies, um Informationen auf Ihrem Endgerät zu speichern. Dies dient dazu, Ihr Nutzungsverhalten zu analysieren und unsere Website zu verbessern. Wir werden die gewonnenen Informationen verarbeiten, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten und um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten können von Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert werden. 

Folgende Einstellungen zum Datenschutz haben wir bei Google Analytics getroffen:

  • IP-Anonymisierung (Kürzung der IP-Adresse vor der Auswertung); 
  • Automatische Löschung alter Besuchs-Logs durch Begrenzung der Speicherdauer auf 14 Monate; 
  • Keine Zurücksetzung der Aufbewahrungsdauer bei neuer Aktivität; 
  • Deaktivierte Werbefunktion (einschließlich Zielgruppen-Remarketing durch GA Audience); 
  • Deaktiviertes Remarketing; 
  • Deaktiviertes geräte- und seitenübergreifendes Tracking; 
  • Deaktivierte Datenfreigabe an andere Google-Produkte und -Dienste, Benchmarking, technischer Support, Account Manager. 

Folgende Daten werden von Google Analytics verarbeitet: 

  • IP-Adresse; 
  • Referrer-URL (zuvor besuchte Seite); 
  • Aufgerufene Seiten (Datum, Uhrzeit, URL, Titel, Verweildauer); 
  • Heruntergeladene Dateien; 
  • Angeklickte Links zu anderen Websites; 
  • ggf. Erreichung von bestimmten Zielen (Conversions); 
  • Technische Informationen: Betriebssystem; Browsertyp, -version und –sprache; Gerätetyp, -marke, -modell und -auflösung; 
  • Ungefährer Standort (Land und ggf. Stadt, ausgehend von anonymisierter IP-Adresse). 

Google Analytics setzt folgende Cookies zum angegebenen Zweck mit der jeweiligen Speicherdauer: 

  • „_ga“ (2 Jahre), „_gid“ (24 Stunden): Erkennung und Unterscheidung der Besucherinnen und Besucher durch eine User-ID; 
  • „_gat“ bzw. „_dc_gtm_UA-[GA-ID]“ bzw. „_gat-UA-[GA-ID]“ (1 Minute): Reduzierung von Anfragen an die Google-Server;

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. 

Wir haben mit Google Ireland Limited zur Nutzung von Google Analytics einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Für den Fall, dass personenbezogene Daten von Google Ireland Limited in die USA übertragen werden, haben Google Ireland Limited und Google LLC Standardvertragsklauseln (Durchführungsbeschluss (EU) 2021/914, Modul 3) gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen. Daneben holen wir für die Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer auch Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO ein. 

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245

Wir verwenden auch optionale Tools zu Werbezwecken („Marketing-Tools“). Einige der bei der Nutzung unserer Website anfallenden Zugriffsdaten werden für die Erstellung von Nutzungsprofilen genutzt, die insbesondere Ihr Nutzungsverhalten, die von Ihnen angesehenen oder angeklickten Werbeanzeigen sowie davon ausgehend die Einordnung in Werbekategorien, Interessen und Vorlieben speichern. Durch die Analyse und Auswertung dieser Zugriffsdaten ist es uns möglich, Ihnen personalisierte Werbung, also solche, die Ihren tatsächlichen Interessen und Bedürfnissen entspricht, auf unserer Website und auf den Websites und Diensten von anderen Anbietern darzustellen. Dabei analysieren wir Ihr Nutzungsverhalten auch, um Sie auf anderen Seiten wiederzuerkennen und personalisiert aufgrund Ihrer Nutzung unserer Seite anzusprechen (sogenanntes Retargeting). Darüber hinaus werten wir die Effektivität und den Erfolg unserer Werbekampagnen aus (insbesondere sogenannte Conversions und Leads). 

Unter Marketing-Tools zählen auch optionale Tools der sozialen Netzwerke, die dazu dienen, Beiträge und Inhalte über diese Netzwerke zu teilen („Social-Media-Plugins“). 

Rechtgrundlage für die Marketing-Tools ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie über das Einwilligungsbanner oder bei dem jeweiligen Tool selbst abgeben, indem Sie dessen Nutzung über ein darüber gelegtes Banner (Overlay) einzeln erlauben. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung siehe: „Widerruf Ihrer Einwilligung oder Änderung Ihrer Auswahl“.  

Für den Fall, dass personenbezogene Daten in Drittländer (wie z.B. die USA) übertragen werden, erstreckt sich Ihre Einwilligung ausdrücklich auch auf die Datenübermittlung (Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die damit einhergehenden Risiken entnehmen Sie bitte Ziffer 6 („Datenübermittlung in Drittländer“). 

Im nachfolgenden Abschnitt möchten wir Ihnen die Tools und die hierfür eingesetzten Anbieter näher erläutern. Zu den erhobenen Daten können insbesondere gehören: 

  • die IP-Adresse des Geräts; 
  • die Informationen eines Cookies und im Local oder Session Storage; 
  • die Gerätekennung mobiler Geräte (z.B. Geräte-ID, Werbe-ID); 
  • Referrer-URL (zuvor besuchte Seite); 
  • Aufgerufene Seiten (Datum, Uhrzeit, URL, Titel, Verweildauer); 
  • Heruntergeladene Dateien; 
  • Angeklickte Links zu anderen Websites; 
  • ggf. Erreichung von bestimmten Zielen (Conversions); 
  • Technische Informationen: Betriebssystem; Browsertyp, -version und –sprache; Gerätetyp, -marke, -modell und -auflösung; 
  • Ungefährer Standort (Land und ggf. Stadt). 

Die erhobenen Daten werden jedoch ausschließlich pseudonym gespeichert, sodass keine unmittelbaren Rückschlüsse auf die Personen möglich sind. 

5.5.1 Google Ad Manager (ehem. Doubleclick)

Unsere Website verwendet den Google Ad Manager, der für Personen aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und für alle übrigen Personen von der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (zusammen „Google“) angeboten werden.  

Google Ad Manager verwendet Pixel und Skripte, um Ihnen für Sie relevante Werbeanzeigen zu präsentieren. Die Verwendung des Dienstes ermöglicht Google und seinen Partner-Websites die Schaltung von Anzeigen auf Basis vorheriger Besuche auf unserer oder anderen Websites im Internet. Darüber hinaus dient dieser Dienst dazu, Berichte zu Werbekampagnen zu erstellen und auszuwerten. Ferner wird der Dienst eingesetzt, um Mehrfacheinblendungen derselben Werbung zu vermeiden und Provisionsabrechnungen zu erstellen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten können von Google zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert werden. 

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Übermittlung Ihrer Daten in die USA und andere Drittländer erfolgt aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

Wenn Sie der Verwendung von Google Ad Manager nicht zugestimmt haben, wird Google nur noch generelle Werbung anzeigen, die nicht anhand der über Sie erfassten Informationen auf dieser Website ausgewählt wurde. Neben dem Widerruf Ihrer Einwilligung haben Sie zudem die Möglichkeit, personalisierte Werbung in den Einstellungen für Werbung bei Google zu deaktivieren: https://adssettings.google.com/notarget

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy

5.5.2 LinkedIn Insight

Unsere Website verwendet den Dienst LinkedIn Insight Tag der LinkedIn Ireland, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland („LinkedIn“). Dieser ermöglicht uns, statistische Daten über Ihren Besuch und die Nutzung unserer Website zu erheben sowie diese auszuwerten. Dadurch wird es ermöglicht, Ihnen interessenbasierte und relevante Angebote, Empfehlungen und Werbung auf LinkedIn anzuzeigen (Retargeting). Außerdem erfolgt in diesem Rahmen eine Analyse der Wirksamkeit von Werbeanzeigen (Conversion-Tracking). Hierfür verwendet LinkedIn Cookies, Pixel und JavaScript. 

Folgende Cookies werden durch LinkedIn gesetzt und ausgelesen: 

  • „lang“ (Session): Speicherung der Spracheinstellung; 
  • „lidc“ (24 Stunden): Optimierung der Auswahl des Datenzentrums; 
  • „lissc“ (1 Jahr): Cookie, mithilfe dessen alle Cookies im selben Browser dasselbe SameSite-Attribut verwenden; 
  • „bcookie“ (2 Jahre): Verhinderung einer missbräuchlichen Nutzung; 
  • „UserMathHistory“ (30 Tage): Nutzungsanalyse, Synchronisierung der IDs mit LinkedIn Ads; 
  • „li_gc“ (2 Jahre): Speicherung der Zustimmung des Users; 
  • „AnalyticsSyncHistory“ (30 Tage): Speicherung zur Synchronisierung von Informationen zu LinkedIn-Mitgliedern. 

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter: https://www.linkedin.com/legal/l/cookie-table

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. 

Sofern Sie bei LinkedIn eingeloggt sind, während Sie unsere Website besuchen, kann LinkedIn die gesammelten Informationen mit Ihrem Mitgliedskonto verknüpfen und für die zielgerichtete Schaltung von Werbung auf LinkedIn nutzen. Ihre Privatsphäre-Einstellungen bei LinkedIn können Sie unter folgendem Link einsehen: https://www.linkedin.com/psettings/enhanced-advertising

Wir haben mit LinkedIn einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten können von LinkedIn an einen Server in den USA übermittelt und dort gespeichert werden. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA oder andere Drittländer übertragen werden, haben wir mit LinkedIn Standardvertragsklauseln (Durchführungsbeschluss (EU) 2021/914, Modul 2) gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen. Daneben holen wir für die Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer auch Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO ein. 

Für weitere Informationen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung von LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

5.5.3 Meta Pixel (ehemals Facebook-Pixel) 

Unsere Websites verwendet zu Marketingzwecken den Dienst „Meta-Pixel“, der für Personen außerhalb der USA und Kanada von der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland und für alle übrigen Personen von der Meta Platforms Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA (zusammen „Meta Platforms“) angeboten wird. 

Wir nutzen Meta-Pixel, um die allgemeine Nutzung unserer Websites (insbesondere „Events“) zu analysieren und die Wirksamkeit von Werbung nachzuvollziehen („Conversion Tracking“). Zudem nutzen wir Meta-Pixel, um Ihnen anhand Ihres Interesses für unsere Produkte individualisierte Werbebotschaften in den sozialen Netzwerken von Meta Platforms (wie Facebook und Instagram) auszuspielen („Retargeting“). Dabei erfolgt auch ein Zielgruppen-Remarketing durch Custom Audience. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten können von Meta Platforms zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert werden. 

Meta Platforms verarbeitet dafür Daten, die der Dienst über JavaScript, Cookies und andere Technologien auf unseren Websites erhebt. Dazu zählen insbesondere: 

  • HTTP-Header-Informationen wie u. a. Informationen über den verwendeten Browser (z. B. User-Agent, Sprache); 
  • Informationen zu Events wie „Seitenaufruf“, weiteren Objekteigenschaften sowie Buttons, die von Besuchenden der Website angeklickt wurden; 
  • Online-Kennungen wie u. a. IP-Adressen und, soweit diese bereitgestellt werden, Facebook-Business-bezogene Kennungen oder Geräte-IDs (wie beispielsweise Werbe-IDs für mobile Betriebssysteme) sowie Informationen zum Status der Deaktivierung/Einschränkung des Anzeigen-Trackings. 

Folgende Cookies werden von Meta-Pixel zum angegebenen Zweck mit der jeweiligen Speicherdauer gesetzt und ausgelesen: 

  • „_fbp“ (3 Monate): Nutzungsanalyse und Retargeting; 
  • „fr“ (3 Monate): Ausspielen von Werbeanzeigen, Nutzungsanalyse, Conversiontracking. 

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Übermittlung Ihrer Daten in die USA und andere Drittländer erfolgt aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

Für Abgleich-, Messungs- und Analysedienste, insbesondere zur Analyse der Nutzung unserer Website, zum Abgleich der User-ID und der Erstellung von Berichten über unsere Werbekampagnen, fungiert Meta Platforms als unser Auftragsverarbeiter. Deshalb haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Für den Fall, dass personenbezogene Daten von Meta Platforms Ireland Limited für diese Zwecke in die USA übertragen werden, haben Meta Platforms Ireland Limited und Meta Platforms Inc. Standardvertragsklauseln (Durchführungsbeschluss (EU) 2021/914, Modul 3) gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen. 

Zudem sind wir und Meta Platforms für die Verarbeitung von Event-Daten für das Targeting von Werbeanzeigen (durch die Erstellung und Auswahl von Zielgruppen), die Zustellung kommerzieller und transaktionsbezogener Nachrichten, die Verbesserung der Anzeigenauslieferung sowie die Personalisierung von Funktionen und Inhalten im Rahmen der Nutzung von Meta Pixel gemeinsam verantwortlich. Die beiderseitigen Verpflichtungen wurden dabei in einem gemeinsamen Vertrag festgelegt, der unter folgender Adresse abgerufen werden kann: https://www.facebook.com/legal/controller_addendum

Daneben verarbeitet Meta Platforms die Event-Daten auch zum Schutz und zur Sicherheit der Produkte von Meta Platforms, zu Forschungs- und Entwicklungszwecken sowie für den Erhalt der Integrität der Produkte und deren Verbesserung. 

Falls Sie Mitglied bei Facebook oder Instagram sind und es Meta Platforms über die Privatsphären-Einstellungen Ihres Kontos erlaubt haben, kann Facebook oder Instagram die über Ihren Besuch bei uns erfassten Information zudem mit Ihrem Mitgliedskonto verknüpfen und für die zielgerichtete Schaltung von Werbung benutzen. Die Privatsphären-Einstellungen Ihres Facebook-Profils können Sie jederzeit einsehen und ändern: https://www.facebook.com/settings/?tab=ads. Die Verknüpfung von außerhalb von Instagram erhobenen Daten zur Schaltung personalisierter Werbung in Instagram können Sie wie folgt unterbinden: https://de-de.facebook.com/help/instagram/2885653514995517?locale=de_DE

Wenn Sie der Verwendung von Meta-Pixel nicht zugestimmt haben, wird Meta Platforms nur noch generelle Werbung anzeigen, die nicht anhand der über Sie erfassten Informationen auf dieser Website ausgewählt werden. 

Weitere Informationen, insbesondere zur gemeinsamen Verantwortlichkeit und den Kontaktdaten, finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Meta Platforms insbesondere zu den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram: https://www.facebook.com/about/privacy/.

5.5.4. Pinterest Tag (Pixel)  

Unsere Website verwendet den Dienst„Pinterest Tag“ des sozialen Netzwerks Pinterest, der für Nutzer aus dem Europäischen Wirtschaftsraum von der Pinterest Europe Ltd., Palmerston House, 2nd Floor, Fenian Street, Dublin 2, Irland und für Nutzer aus den USA von der Pinterest Inc., 651 Brannan Street, San Francisco, CA 94107, USA (zusammen „Pinterest“) angeboten wird.  

Wir nutzen den Pinterest Tag, um die allgemeine Nutzung unserer Websites zu analysieren und die Wirksamkeit von Pinterest-Werbung und unserer Werbekampagnen nachzuvollziehen („Conversion Tracking“). Zudem nutzen wir den Pinterest-Tag, um Ihnen anhand Ihres Interesses für unsere Produkte eine Einteilung in Zielgruppen vorzunehmen und individualisierte Werbebotschaften auszuspielen („Retargeting“). 

Pinterest verarbeitet dafür Daten, die der Dienst über Cookies, Web Beacons und vergleichbare Speichertechnologien auf unseren Websites erhebt. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten können von Pinterest zur Auswertung an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert werden.  

Folgende Cookies werden von Pinterest gesetzt:  

  • „_pin_unauth“ und    „_pinterest_ct_ua“ (1 Jahr): Wiedererkennung der User, Speicherung einer User-ID für unangemeldete User, Nutzungsanalyse;  
  • „_pinterest_sess“ (1 Jahr)  Anmeldung der User, Wiedererkennung der User, Speicherung der User-ID für angemeldete User, Nutzungsanalyse.  

Weitere Informationen zu Cookies beim Pinterest Tag erhalten Sie unter: https://help.pinterest.com/en/business/article/pinterest-tag-parameters-and-cookies.  

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Der Zugriff auf und die Speicherung von Informationen im Endgerät erfolgt dann auf Grundlage der Umsetzungsgesetze der ePrivacy-Richtlinie der EU-Mitgliedsländer, in Deutschland nach § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Übermittlung Ihrer Daten in die USA und andere Drittländer erfolgt aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.  

Falls Sie Mitglied bei Pinterest sind und es Pinterest über die Privatsphären-Einstellungen Ihres Kontos erlaubt haben, kann Pinterest die über Ihren Besuch bei uns erfassten Information zudem mit Ihrem Mitgliedskonto verknüpfen und für die zielgerichtete Schaltung von Pinterest-Ads benutzen. Die Privatsphären-Einstellungen Ihres Pinterest-Profils können Sie jederzeit einsehen und ändern: https://help.pinterest.com/de/article/edit-personalization-settings.  

Wenn Sie der Verwendung vom Pinterest-Tag nicht zugestimmt haben, wird Pinterest nur noch generelle Pinterest-Ads anzeigen, die nicht anhand der über Sie erfassten Informationen ausgewählt werden.  

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Pinterest:  

https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy.

6. Datenübermittlung in Drittländer

Wie in dieser Datenschutzerklärung erläutert, haben einige der Auslandsvertretungen sowie Dienste, die wir einsetzen, ihren Sitz in sogenannten Drittländern (außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums) oder dort personenbezogene Daten verarbeiten, also Ländern, deren Datenschutzniveau nicht dem der Europäischen Union entspricht. Soweit dies der Fall ist und die Europäische Kommission für diese Länder keinen Angemessenheitsbeschluss (Art. 45 DSGVO) erlassen hat, haben wir entsprechende Vorkehrungen getroffen, um ein angemessenes Datenschutzniveau für etwaige Datenübertragungen zu gewährleisten. Hierzu zählen u.a. die Standardvertragsklauseln der Europäischen Union oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften. 

Wo dies nicht möglich ist, stützen wir die Datenübermittlung auf Ausnahmen des Art. 49 DSGVO, insbesondere Ihre ausdrückliche Einwilligung oder die Erforderlichkeit der Übermittlung zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Im Hinblick auf die Datenübermittlung an Auslandsvertretungen ist die Übermittlung zur Vertragserfüllung erforderlich (Art. 49 Abs. 1 lit. b/c DSGVOO); ansonsten erfolgt sie aufgrund der ausdrücklichen Einwilligung trotz des fehlenden angemessenen Datenschutzes in den Drittländern außerhalb der EU und der damit verbundenen Risiken (Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Sofern eine Drittstaatenübermittlung vorgesehen ist und kein Angemessenheitsbeschluss oder geeignete Garantien vorliegen, ist es möglich und besteht das Risiko, dass Behörden im jeweiligen Drittland (z. B. Geheimdienste) Zugriff auf die übermittelten Daten erlangen können, um diese zu erfassen und zu analysieren, und dass eine Durchsetzbarkeit Ihrer Betroffenenrechte nicht gewährleistet werden kann. Bei Einholung Ihrer Einwilligung über das Einwilligungsbanner werden Sie hierüber ebenfalls informiert. 

7. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, bspw. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

8. Übersetzungen unserer Datenschutzbestimmungen

Übersetzungen unserer Datenschutzbestimmungen in andere Sprachen werden lediglich zur Benutzerfreundlichkeit („for convenience only“) erstellt. Rechtlich verbindlich ist allein die deutsche Fassung.

Stand: 24. Januar 2024

Nach oben scrollen